Back
Das Hochland von Peru
Spare bis zu 20% auf dieser Reise
Für diese Reise gibt es wechselnde Reiserouten. Bitte wähle deine bevorzugte Route, em die Reisedetails und Preise zu sehen.

Abseits der ausgetretenen Pfade führt diese Erlebnisreise auch zu den wenig besuchten Regionen und Städten Perus. Die Fahrt nach Cusco ist ein Abenteuer für sich – du fährst mit öffentlichen Verkehrsmitteln und kommst schnell mit Einheimischen in Kontakt. Dann geht es über den Inka Trail zur „Verlorenen Stadt der Inkas“: Machu Picchu. Wir führen unsere eigenen Treks durch und garantieren eine gute Ausrüstung, die faire Behandlung unserer Träger und dir ein fantastisches unvergessliches Erlebnis.

Lateinamerika
  • Reisedauer: 17 Tage
  • Garantierte Durchführung: Ja
  • Für Liebhaber von:
  • Fitness-Level: Anspruchsvoll
  • Unterkunftsstandard:   Not Rated%
  • Kundenbewertungen: 0%  
  • Dein Reiseführer: Spricht Englisch
  • Tour Code: SPBH.D/202504
  • Reisebeginn: Peru
  • Reiseende: Peru
Stationen deiner Reise
  • Lima
  • Huancayo
  • Huancavelica
  • Ayacucho
  • Andahuaylas
  • Cusco
  • Ollantaytambo
  • Wayllabamba Camp
  • Paqaymayo Camp
  • Wiñaywayna

Reiseverlauf

01

Tag 1: Lima

Ankunft zu jeder Zeit möglich.
Bis zum abendlichen Kennenlernen sind keine Aktivitäten geplant.

02

Tag 2: Lima/Huancayo

Spektakuläre Busfahrt in die Anden nach Huancayo.
Wir folgen der Route der Einheimischen und starten unser Anden-Abenteuer auf der Straße von Lima nach Huancayo in den Zentralanden.

03

Tag 3: Huancayo

Du hast zahlreiche optionale Aktivitäten zur Auswahl, wie Wandern, Radfahren, Reiten oder einfach die Landschaft genießen.
The villages of Cochas Grande and Cochas Chico are two interesting day trips in the Mantaro Valley, some 12km (7mi) south of the city.

04

Tag 4: Huancayo/Huancavelica

Fahre mit dem El Tren Macho in die malerische Kolonialstadt Huancavelica. Genieße die Zugfahrt mit den Einheimischen und die am Fenster vorbeiziehende peruanische Landschaft.

05

Tag 5: Huancavelica/Ayacucho

Reise durch das Hochland und entlang abgelegener Gemeinden der Anden nach Ayacucho.
Die Höhenlage der Stadt Ayacucho, ihre koloniale Atmosphäre und die lokale Prä-Inka-Geschichte machen sie zu einer der faszinierendsten Städte in den Anden.

06

Tag 6: Ayacucho

Verbringe zwei Tagen in Ayacucho, mit optionale Tagesausflüge zu nahen archäologischen Stätten, Märkten. Du kannst auch eine Stadtrundfahrt machen oder die Stadt auf eigene Faust erkunden.
Die Stadt ist für ein Kunsthandwerksviertel bekannt, das für Silber, Schnitzereien und gewebte Produkte berühmt ist. Außerdem kann man auch viele schöne Kolonialkirchen und Herrenhäuser besuchen. Die Umgebung hat zahlreiche Attraktionen zu bieten, zu denen die Huari-Hauptstadt und Quinua sowie Vilcashuamán gehören, das als das geografische Zentrum des Inkareichs gilt.

07

Tag 7: Ayacucho

Verbringe zwei Tagen in Ayacucho, mit optionale Tagesausflüge zu nahen archäologischen Stätten, Märkten. Du kannst auch eine Stadtrundfahrt machen oder die Stadt auf eigene Faust erkunden.
Die Stadt ist für ein Kunsthandwerksviertel bekannt, das für Silber, Schnitzereien und gewebte Produkte berühmt ist. Außerdem kann man auch viele schöne Kolonialkirchen und Herrenhäuser besuchen. Die Umgebung hat zahlreiche Attraktionen zu bieten, zu denen die Huari-Hauptstadt und Quinua sowie Vilcashuamán gehören, das als das geografische Zentrum des Inkareichs gilt.

08

Tag 8: Ayacucho/Andahuaylas

Der Weg nach Andahuaylas führt dich vorbei an ländlichen Regionen, gewaltigen Berggipfeln und kleinen Dörfern.
Der Schwerpunkt des Tages ist die Reise selbst. Die Landschaft ist nicht zu übertreffen, und es gibt keine bessere Methode, um das Land kennenzulernen, als direkt durch einige der abgeschiedensten Regionen zu reisen.

Ankunft in Andahuaylas, das inmitten eines wunderschönen Gletschertals liegt. Landwirtschaft ist für das Leben der Einheimischen hier von entscheidender Bedeutung, und in der Stadt gibt es einen guten Markt.

09

Tag 9: Andahuaylas

Weiter geht es durch dramatische Landschaften und ländliche Dörfer nach Cusco, dem Zentrum der Inka-Kultur.

10

Tag 10: Cusco

Zeit zur freien Verfügung, um Cusco zu erkunden, oder optional an einer Stadtrundfahrt teilzunehmen. Optional kannst du raften, reiten oder mit dem Mountainbike fahren.
The nearby Sacred Valley, museums, churches and cobblestoned streets steeped in history, all combine to create a terrific atmosphere.

11

Tag 11: Cusco

Zeit zur freien Verfügung, um Cusco zu erkunden, oder optional an einer Stadtrundfahrt teilzunehmen. Optional kannst du raften, reiten oder mit dem Mountainbike fahren.
The nearby Sacred Valley, museums, churches and cobblestoned streets steeped in history, all combine to create a terrific atmosphere.

12

Tag 12: Cusco/Ollantaytambo

Ganztägige geführte Besichtigung des Heiligen Tals sowie Besuch eines G Adventures Weberei-Projektes und einer örtlichen Töpfergemeinde. Besuche zum Mittagessen das G Adventures Parwa Community Restaurant in Huchuy Qosco. Unternimm nach dem Mittagessen eine Wanderung zu den Speichern von Ollantaytambo und sieh dir die Ruinen an.
Fahrt durch das atemberaubende Heilige Tal der Inkas mit einem Besuch der von G Adventures unterstützten Weberinnenkooperative. Bei einem Treffen mit den Frauen erfährst du etwas über die traditionellen Web- und Färbetechniken. Optional kannst du einige handgemachte Souvenirs und Stoffe direkt von den Frauen kaufen, die sie hergestellt haben.

Im von G Adventures unterstützten Parwa Community Restaurant kannst du dir ein Mittagessen schmecken lassen. Erfahre etwas über das Projekt „G Adventures for Good“ und lass dir ein köstliches Mittagessen vom Buffet schmecken. Die Einnahmen aus dieser Mahlzeit kommen direkt der entlegenen Gemeinde zugute.

13

Tag 13: Inka-Trail

Fahrt mit dem Minibus von Ollantaytambo zu km 82, wo die Wanderung beginnt.
Wandere durch wunderschöne Landschaft mit einer vielfältigen Fauna, die sich je nach Jahreszeit ändert. Dabei kommst du an verschiedenen kleineren Ruinenstätten wie Llactapata vorbei.

14

Tag 14: Inka-Trail

Wir brechen zeitig auf zum steilen Aufstieg nach Warmiwañusca, besser bekannt als Dead Woman's Pass. Mit 4.198 m ist dies der höchste Punkt der Wanderung. Die meisten Wanderer erreichen das Lager am frühen Nachmittag und haben danach genug Zeit, um zu entspannen und sich auszuruhen.

15

Tag 15: Inka-Trail

Auf deinem Weg überquerst du zwei weitere Gebirgspässe und kommst an Ruinen vorbei. Der erste Pass ist der 3.950 m hohe Runquraqay, von dem aus Wanderer an wolkenlosen Tagen einen Blick auf die schneebedeckte Cordillera Vilcabamba werfen können. Wandere durch den Nebelwald zum zweiten Pass des Tages. Der sanft ansteigende Weg führt durch originale Inka-Bauten. Der höchste Punkt des Passes liegt auf 3.700 m Höhe. An wolkenlosen Tagen kannst du von hier aus die spektakuläre Aussicht über das Urubamba-Tal genießen.

Auf 3.650 m Höhe erreichst du die Ruinen von Phuyupatamarca, der „Stadt über den Wolken“. Du kannst entweder hier dein Zelt aufschlagen oder eineinhalb Stunden weiter in die Nähe der Wiñay Wayna Ruinen auf 2.650 m Höhe.

16

Tag 16: Machu Picchu/Cusco

Der letzte Tag der Wanderung beginnt noch in der Nacht, damit wir bei Sonnenaufgang das Sonnentor erreichen. An wolkenlosen Tagen kannst du hier den ersten Blick auf die atemberaubenden Ruinen von Machu Picchu genießen. Wandere hinunter nach Machu Picchu und genieße eine geführte Besichtigung der Stätte und Zeit, um sie auf eigene Faust näher zu erkunden. Optional kannst du die Inka-Brücke besuchen, wenn dafür Zeit bleibt.

Nimm den Bus nach Aguas Calientes, wo du deinen CEO und die Mitglieder deiner Gruppe triffst, die auf die Wanderung verzichtet haben. Hier kannst du essen und entspannen, bevor du am Nachmittag mit dem Zug zurück nach Cusco fährst.

17

Tag 17: Cusco

Abreise zu jeder Zeit möglich.

Inklusivleistungen:
    Aktivitäten
    • G Adventures for Good: Besuch beim Weberinnenprojekt in der lokalen Gemeinde Ccaccaccollo, Ccaccaccollo G Adventures for Good: Parwa Community Restaurant im Heiligen Tal, Lamay
    • Geführte Besichtigung des Heiligen Tals
    • Töpferei Vorführung
    • Wanderung nach Ollantaytambo und Besuch der Speichern
    • Wanderung auf dem Inka Trail mit lokalem Guide, Koch und Trägern (4 Tage)
    • Führung durch Machu Picchu
    • Alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
    Unterkünfte
    • Einfache Hotels (13 Nächte), Camping (3 Nächte)
    • 12x Frühstück, 4x Mittagessen, 3x Abendessen
    Transportmittel
    • Öffentlicher Bus, privater Minibus, Wandern, Zug
    Reiseführer
    • Englischsprachiger Chief Experience Officer (CEO) während des gesamten Trips, spezieller Inka-Trail-CEO, lokale Guides
Warum mit STA Travel reisen?

Unsere Kunden vertrauen uns seit 1979

Tiefpreisgarantie

Geringe Anzahlung, Jetzt buchen und später zahlen

24/7/365 Hilfe auf deiner Reise



Reise-Highlights:
  • Genieße die Aussicht auf die Anden
  • Erlebe die Kultur und lerne die Einheimischen kennen
  • Erobere den Inka Trail zu Machu Picchu
  • Verkoste die vielseitige Küche in Peru.