Back
Die große südamerikanische Reise: Von Quito nach Rio
Für diese Reise gibt es wechselnde Reiserouten. Bitte wähle deine bevorzugte Route, em die Reisedetails und Preise zu sehen.
+ zeige alles

Manchmal müssen es die Nebenstraßen sein! Von Quito nach Rio fährst du mit anderen jungen Abenteurern und erlebst so ziemlich alles, was es zwischen diesen beiden Städten zu sehen gibt. Du wanderst auf dem Inka-Pfad und entdeckst die Inka-Kultur, durchquerst die Salzebene von Uyuni, tanzt Tango in Buenos Aires und chillst an den Stränden Rios. Diese Reise bietet dir lebendige Städte, unglaubliche Landschaften und tonnenweise Abenteuer. 65 Tage, 7 Länder, 3 Nächte im Amazonas und 1 Abenteuer fürs Leben.

Lateinamerika
  • Reisedauer: 65 Tage
  • Garantierte Durchführung: Ja
  • Für Liebhaber von:
  • Fitness-Level: Anspruchsvoll
  • Unterkunftsstandard:   Not Rated%
  • Kundenbewertungen: 0%  
  • Dein Reiseführer: Spricht Englisch
  • Tour Code: SEQR.E/202461
  • Reisebeginn: Ecuador
  • Reiseende: Brazil
Stationen deiner Reise
  • Quito
  • Tena
  • Baños
  • Cuenca
  • Máncora
  • Huanchaco
  • Lima
  • Paracas
  • Nazca
  • Arequipa
  • Chivay
  • Cusco
  • Ollantaytambo
  • Cuncani
  • Kuyoc
  • Aguas Calientes
  • Puno
  • Lago Titicaca
  • La Paz
  • Sucre
  • Potosí
  • Uyuni
  • Salar de Uyuni
  • San Pedro de Atacama
  • Salta
  • Buenos Aires
  • Colonia del Sacramento
  • Montevideo
  • Mercedes
  • Foz do Iguaçu
  • Paraty
  • Ilha Grande
  • Rio de Janeiro

Reiseverlauf

01

Tag 1: Quito

Ankunft zu jeder Zeit möglich.
Verbring den ersten Tag deines Trips auf Erkundungstour durch die Hauptstadt von Ecuador. Abends findet im Hotel ein Treffen mit der Gruppe statt.

02

Tag 2: Quito/Tena

Fahrt nach Tena im Amazonas-Dschungel und Weiterfahrt mit Truck und Boot zu einer Gemeinde im Dschungel.
Überlandfahrt nach Tena, das am Rand des Amazonas-Regenwalds liegt. Von dort geht es für 45 Minuten weiter mit dem Truck in die lokale Gemeinde Pimpilala, wo wir 3 Nächte verbringen werden. Die übernachtest bei einer Quichua-Familie, erlebst die Gastfreundschaft dieser wundervollen Menschen und kannst das Leben im Dschungel an deiner eigenen Haut erfahren.

03

Tag 3: Tena

Du erkundest die Tierwelt, übernachtest bei einer Gastfamilie und lernst viel über das Leben im Dschungel.

04

Tag 4: Tena

Du erkundest die Tierwelt, übernachtest bei einer Gastfamilie und lernst viel über das Leben im Dschungel.

05

Tag 5: Tena/Baños

Reise nach Baños, ein Paradies für Adrenalinjunkies.
Baños ist der perfekte Ort für Outdooraktivitäten wie Reiten, Canyoning, Wandern, Mountainbiken, Klettern und Rafting in den umliegenden Bergen und am Fluss Patate.

06

Tag 6: Baños

Du kannst in den nahegelegenen heißen Quellen relaxen oder bei optionalen Aktivitäten wie Wandern, Reiten oder Mountainbiken aktiv werden.

07

Tag 7: Baños/Cuenca

Reise ins historische Cuenca.
Ecuadors drittgrößte Stadt, Cuenca, hat sich mit ihrer Kolonialarchitektur, ihren Kunstgalerien und den Museen eine schöne Kleinstadtatmosphäre bewahrt. Die umliegende Landschaft bietet zahlreiche Möglichkeiten für Outdooraktivitäten. Besuche Nationalparks, wandere durch die schöne Landschaft und besichtige Ecuadors einzige Inka-Ruinenstätte.

Erkunde die Sehenswürdigkeiten der Stadt wie die Kopfsteinpflasterstraßen, die roten Ziegeldächer, Kunstgalerien, Blumenmärkte, schattigen Plazas und Museen.

08

Tag 8: Cuenca

Optionale Tagesausflüge in den Cajas Nationalpark oder zu den Inka-Ruinen von Ingapirca.

09

Tag 9: Cuenca/Máncora

Grenzüberquerung nach Peru und ab an den Strand.
The adventure continues as we travel from Cuenca through the busy border town of Huaquillas and across the Peruvian border into Mancora. We follow the Pan-American Highway south to the seaside town of Mancora, a village populated by fishermen and surfers from around Peru and the world. Enjoy the relaxing beach atmosphere.

10

Tag 10: Máncora

Optional kannst du am Strand chillen, Mancora entdecken, reiten oder surfen.

11

Tag 11: Máncora/Huanchaco

Zeit zur freien Verfügung in Mancora. Nachtbus nach Huanchaco.

12

Tag 12: Huanchaco

Hier kannst du am Strand entspannen oder präinkaische Ruinen und das nahegelegene Trujillo besuchen.
We continue heading south along the coast to Trujillo, the largest city in northern Peru. It is known for its beautiful colonial structures and nearby attractions of Chan-Chan ruins and the resort town of Huanchaco, where we spend the night.

13

Tag 13: Huanchaco/Lima

Ein ganzer Tag in Huanchaco, anschließend Nachtbus nach Lima.

14

Tag 14: Lima

Entdecke die Hauptstadt Perus auf eine optionale Rundfahrt, gehe paragliden oder entspanne dich. Und vergesse das leckere Ceviche und die Pisco Sour nicht.
To get a feel for colonial Lima, take a cab to the Plaza de Armas and watch the changing of the Palace Guard in the afternoon. Walk around the streets surrounding the Jirón de la Unión for great examples of Spanish-colonial architecture and to experience life in a large South American city. There are many fine museums in and around the city, including the Museo Rafael Larco Herrera. An optional city tour visits many of the cities highlights.

15

Tag 15: Lima

Tag zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden.

16

Tag 16: Lima/Paracas

Morgen zur freien Verfügung in Lima. Anschließend Busfahrt nach Paracas.
Probiere während deines Aufenthalts in Paracas, dem Nachbarort von Pisco, einen Pisco-Sour-Cocktail.

17

Tag 17: Paracas/Nazca

Optionaler Besuch der Ballestas-Inseln, bevor es nach Nazca weitergeht. Halt bei einem Weingut sowie der Oase von Huacachina.
Morgens ist Zeit für einen optionalen Ausflug zur beliebten Inselgruppe Islas Ballestas, wo sich eine tolle Gelegenheit bietet, eine lebhafte Seelöwenkolonie, Pelikane, Pinguine und verschiedene andere Vogelarten zu sehen.

Zurück an Land geht es mit dem Bus in südlicher Richtung nach Nazca. Unterwegs passieren wir die schöne Kolonialstadt Ica.

In Ica herrscht ganzjährig ein trockenes, sonniges Klima. Zudem ist die Stadt für ihre riesigen Sanddünen bekannt. Die Dünen befinden sich rund um die nahegelegene Oase Huacachina und sind das perfekte Fotomotiv und der ideale Ort für die Lieblingsfreizeitbeschäftigung der Einheimischen: Sandboarding. Neben den Dünen ist die Stadt Ica auch für ihren Wein berühmt und es befinden sich verschiedene Weingüter und Destillerien in der Gegend.

18

Tag 18: Nazca/Arequipa

Optional kannst du einen Flug über die Nazca-Linien machen, bevor du mit dem Nachtbus nach Arequipa fährst.

19

Tag 19: Arequipa

Optionaler Besuch des Klosters Santa Catalina oder der lokalen Thermalquellen.
Wenn du dich für Geschichte und Architektur interessierst, kannst du optional das Kloster Santa Catalina besuchen, das eine kurze Pause von der Außenwelt und einen einzigartigen Einblick in das Leben zu längst vergangenen Zeiten bietet. Zu den weiteren optionalen Exkursionen gehören Rafting und Bergsteigen.

20

Tag 20: Arequipa/Colca Canyon

Genieße eine ganztägige Tour in den Colca-Canyon. Optional kannst du die lokalen Thermalquellen besuchen.
Freue dich auf einen Ausflug mit Übernachtung zum beeindruckenden Colca-Canyon – eine der tiefsten Schluchten der Welt. Wir halten in faszinierenden Dörfern und an „Miradors“ (malerischen Aussichtspunkten), wo Besucher mit etwas Glück Andenkondore beobachten können, die über den majestätischen Anden kreisen. Zu den anderen ungewöhnlichen Tieren, die man in der Anden-Landschaft entdecken kann, gehören drei verschiedene Arten von Kamelen: Alpakas, Lamas und Vikunjas.

21

Tag 21: Chivay/Arequipa

Begib dich auf die Suche nach dem majestätischen Kondor. Rückfahrt nach Arequipa.
Hüpfe früh aus den Federn, um den Aussichtspunkt zu besuchen, von dem aus man Kondore im Flug beobachten kann. Wir reisen von der Stadt Chivay zu einem Kondoren-Aussichtspunkt, um diese prächtigen Vögel in der Luft zu bewundern. Auf dem Rückweg halten wir bei einigen lokalen Ortschaften und Aussichtspunkten, um alte Terrassenfelder und Abschnitte des Colca-Canyons zu sehen, dem tiefsten Canyon der Welt.

22

Tag 22: Arequipa/Cusco

Tag zur freien Verfügung in Arequipa. Nachtbus nach Cusco.

23

Tag 23: Cusco

Zeit zur freien Verfügung in Cusco oder optionale Stadtrundfahrt. Optional kannst du raften, reiten oder mit dem Mountainbike fahren.

24

Tag 24: Cusco

Genieße einen weiteren Tag in Cusco zur freien Verfügung.

25

Tag 25: Cusco/Ollantaytambo

Lerne mehr über das Heilige Tal auf der Fahrt nach Ollantaytambo. Optional kannst du das Heilige Tal erkunden und ein G Adventures-Weberei-Projekt besuchen.
Ollantaytambo is a major Inca ruin site and a first taste of what lies ahead. For those craving more before they head out on the Trail, opt to take a Sacred Valley tour which includes a visit to a G Adventures-supported women's weaving co-op.

26

Tag 26: Ollantaytambo/Cuncani

Fahrt mit dem Minibus von Ollantaytambo nach Lares, wo die Wanderung beginnt. Verbringe die erste Nacht auf einem von G Adventures unterstützten Campingplatz in Cuncani.
The Lares Trek is a scenic, less touristic route to hike through the Andes. It is one day shorter than the Inca Trail but higher in elevation. Enjoy G Adventures-supported handmade biodegradable soap products for use on the Lares Trek.

27

Tag 27: Cuncani/Kuyoc

Wir brechen früh auf und wandern von den Ausläufern des Bergs Sicllaccasa über seinen hohen Pass (4.750 Meter), wo dich eine malerische Aussicht auf Lagunen und den schneebedeckten Berg Chicon erwartet. Wir feiern, dass wir den höchsten Punkt erreicht haben, indem wir den Anden-Göttern Kokablätter als Opfergabe darreichen. Nach der morgendlichen Wanderung, legen wir eine Pause ein, um den herrlichen Blick zu genießen. Die Wanderung führt uns bergab zu unserem zweiten Campingplatz in der Nähe eines Flusses, wo wir übernachten.

28

Tag 28: Kuyoc/Aguas Calientes

Genieße die letzten Stunden der Wanderung, bevor wir mit dem Minibus nach Ollantaytambo und dann mit dem Zug nach Aguas Calientes weiterfahren. Entspanne dich in der Stadt oder besuche die nahegelegenen heißen Quellen.

29

Tag 29: Aguas Calientes/Cusco

Genieße eine geführte Besichtigung von Machu Picchu bei Sonnenaufgang. Nutze die Zeit zur freien Verfügung, um die Ruinen auf eigene Faust zu erkunden. Reise später mit der Gruppe zurück nach Cusco.
Rise early to catch the first bus up to Machu Picchu with your guide. Enjoy a guided visit to the ruins followed by free time to explore. Opt to walk up to the Sun Gate or Inca Bridge.

When ready, head back down by bus to Aguas Calientes to meet up with the rest of the group. Take the scenic train back to Ollantaytambo to meet the van for the ride back to Cusco.

30

Tag 30: Cusco

Tag zur freien Verfügung, um Cusco weiter zu erkunden oder einfach zu entspannen.

31

Tag 31: Cusco/Puno

Reise durch die Altiplano-Hochebene nach Puno am Titicaca-See.

32

Tag 32: Puno/Lago Titicaca

Genieße eine Führung über den Titicacasee. Übernachtung bei einer Gastfamilie.
Fahrt mit dem Boot über den Titicaca-See. Bei einem Besuch der Gemeinde auf der Insel Taquile lässt du dir bei atemberaubender Aussicht ein lokales Mittagessen schmecken.

Anschließend geht es mit dem Boot zu einem anderen Dorf, wo du am Ufer des Sees bei einer Gastfamilie übernachtest (der Standort der Gastfamilie kann je nach Verfügbarkeit der Gemeinde variieren). Bei dieser Erfahrung hast du die Gelegenheit, mehr über das ländliche Leben im peruanischen Hochland zu erfahren und an lokalen Traditionen teilzunehmen. Iss gemeinsam mit der Familie, lerne ein bisschen Quechua und Spanisch, probiere die örtliche Tracht an und hilf bei den alltäglichen Aufgaben im Dorf mit.

33

Tag 33: Lago Titicaca/Puno

Du besuchst die schwimmenden Inseln der Uros. Optionaler Besuch der Grabstätten von Sillustani.
Wir verlassen die Gastfamilien am späten Vormittag und statten auf dem Rückweg nach Puno den Islas Uros einen Besuch ab. Eine beliebte optionale Aktivität in Puno ist ein Besuch der spektakulären Chullpas (Turmbauten, die als Grabstätten dienen) von Sillustani, eine archäologische Prä-Inka-Stätte, die nur eine kurze Fahrt entfernt liegt.

34

Tag 34: Puno/La Paz

Grenzüberquerung nach Bolivien. Die letzte Nacht verbringst du in der höchstgelegenen Stadt Südamerikas. Braucht jemand eine Sauerstoffflasche?
Genieße eine ganztägige Fahrt rund um den See und durch die Altiplano-Hochebene nach La Paz. In Bolivien bieten sich unzählige atemberaubende Ausblicke auf die Landschaft. La Paz liegt fast 4.000 m über dem Meeresspiegel. Stell dich also auf kühle Abende und Morgen ein.

35

Tag 35: La Paz

Tag in La Paz zur freien Verfügung. Du kannst die Iglesia de San Francisco, das Tal des Mondes, den Hexenmarkt oder die nahegelegenen Ruinen von Tiahuanaco besuchen.

36

Tag 36: La Paz/Sucre

Tag zur freien Verfügung, um die Märkte und engen Gassen der Stadt zu entdecken, bevor es mit dem Nachtbus nach Sucre geht.

37

Tag 37: Sucre

Zeit zur freien Verfügung, um die ehemalige bolivianische Hauptstadt zu erkunden. Wenn du dich aktiver betätigen möchtest, kannst du auch in der Umgebung wandern oder mountainbiken gehen.
Fahrt in südlicher Richtung nach Sucre. Stürze dich ins Getümmel der Stadt, in der es an den zwei Tagen unheimlich viel zu entdecken gibt. Zu den optionalen Aktivitäten gehören ein Ausflug zu einem alten Herrenhaus eines Zinn-Barons, Mountainbiken und Wandern.

38

Tag 38: Sucre

Genieße einen weiteren Tag zur freien Verfügung, um Sucre und Umgebung zu erkunden.

39

Tag 39: Sucre/Potosí

Reise in den Süden in eine der höchstgelegenen Städte der Welt.
Wir bleiben im bolivianischen Hochland und reisen nach Süden in die Stadt Potosí. Die höchstgelegene Stadt dieser Größe der Welt ist eine UNESCO-Weltkulturerbestätte und hat als Silberbergbauzentrum zu Kolonialzeiten eine turbulente Geschichte zu bieten.

40

Tag 40: Potosí

Ziehe los und entdecke Potosí. Lerne bei einem Spaziergang ihre Geschichte kennen, besuche den Markt und sprich mit den Einheimischen.

41

Tag 41: Potosí/Uyuni

Fahrt nach Uyuni, dem Ausgangspunkt für den Ausflug in die Salzpfanne.

42

Tag 42: Uyuni/Salar de Uyuni

Genieße eine 3-tägige Allradexkursion in der Salar de Uyuni und die Wüste des Altiplano mit ihren spektakulären Landschaften. Mache einen Stopp bei einer von G Adventures unterstützten Community Lodge in einem traditionellen Bauerndorf mitten in einer Oase in der Wüste.
Wir fahren durch die bolivianische Landschaft in die Stadt Uyuni. Trotz ihrer isolierten Lage und dem schwierigen Klima (die meiste Zeit des Jahres ist es kalt und stürmisch) trägt die Stadt Uyuni den Spitznamen „Hija Predilecta de Bolivia“ („Boliviens Lieblingstochter“). Sie ist auch der Ausgangspunkt für unseren Ausflug (2 Nächte), auf dem wir mit dem Allradfahrzeug durch die Salzebene Salar de Uyuni fahren.

43

Tag 43: Salar de Uyuni

Weiter geht es zu einem Allrad-Ausflug in die Salzpfanne Salar de Uyuni. Bewundere die spektakuläre Landschaft und die roten und blauen Lagunen unterwegs. Halte Ausschau nach wilden Lamas, Alpakas und sogar Flamingos tief im Inneren der Wüste.

44

Tag 44: Salar de Uyuni/San Pedro de Atacama

Steh heute früh auf, um mehr von der einzigartigen Landschaft der Uyuni-Salzpfanne zu sehen. Genieße die unglaubliche Landschaft voller Vulkane, Salzseen und Geysire. Reise an die Grenze und mit dem Bus hinunter nach San Pedro de Atacama in Chile – eine lange, aber wunderschöne Fahrt.
After continuing through the Uyuni Salt Flats in the morning, hop on a bus further south to the dry desert regions of Argentina and Chile, where we stop in the little town of San Pedro de Atacama, on the edge of the Atacama desert—the driest place on earth.

45

Tag 45: San Pedro de Atacama

Optional kannst du sandboarden, Mountainbike fahren oder das Tal des Mondes besuchen.
There are plenty of optional excursions here -- biking, exploring nearby ruins, horseback riding, and touring the Valley of the Moon.

46

Tag 46: San Pedro de Atacama/Salta

Grenzüberquerung nach Argentinien.
We make our way to Salta, situated in the Lerma Valley of northern Argentina. Salta is home to empanadas salteñas - the delicious local specialty, and no visit to the town will be complete without giving them a try. In the evening, opt to experience a local celebration at one of the "Peña" folklore shows.

47

Tag 47: Salta

Erkunde die Stadt und genieße die lokale Küche. Optional kannst du die Schlucht der Muscheln in Cafayate erkunden und das Archäologische Hochlandmuseum besuchen.

48

Tag 48: Salta/Buenos Aires

Keine lange Busfahrt, sondern ein kurzer Flug bringt dich nach Buenos Aires. Optionale Stadtrundfahrt und Zeit zur freien Verfügung, um die vielen Attraktionen der Stadt zu entdecken. Abends kannst du optional eine Tango-Show besuchen und anschließend das berühmte Nachtleben der Stadt erkunden.
When you are done exploring, settle your weary feet and enjoy a drink in one of the many sidewalk cafes and restaurants and begin to understand the contemplative Argentine way of life. Try the succulent bife and parrilladas!

49

Tag 49: Buenos Aires

Genieße einen Tag zur freien Verfügung, um die wunderschöne Buenos Aires zu erkunden.
Zieh los und begib dich auf Erkundungstour! Es empfiehlt sich, die Stadtteile La Boca, Recoleta und San Telmo zu besuchen. Alternativ solltest du dir eine Tangoshow in einer der zahlreichen berühmten Tanguerías nicht entgehen lassen. Schlendere die Fußgängerzonen entlang und lass dich von Tanzvorführungen auf den Straßen begeistern.

50

Tag 50: Buenos Aires

Zeit zur freien Verfügung, um die vielen Attraktionen der Stadt zu entdecken. Schau dir ein Fußballspiel an, eine Tangoshow oder stürze dich in das Nachtleben.
Buenos Aires ist als das „Paris Südamerikas“ bekannt und eine pulsierende Stadt voller Leben. Besuche die Stadtteile La Boca, Recoleta und San Telmo, oder lass dir eine Tangoshow in einer der zahlreichen berühmten Tanguerías nicht entgehen. Schlendere die Fußgängerzonen entlang und lass dich von Tanzvorführungen auf den Straßen begeistern. Was immer du tust – in Buenos Aires sind unvergessliche Momente garantiert.

51

Tag 51: Buenos Aires/Colonia

Fähre über den Rio de la Plata nach Colonia in Uruguay. Orientierungs-Spaziergang, danach Zeit zur freien Verfügung, um die Gegend zu erkunden oder in einem Straßencafé zu entspannen.

52

Tag 52: Colonia/Montevideo

Fahrt am Vormittag von Colonia nach Montevideo. Nachmittag zur freien Verfügung.
Spend free time in Montevideo exploring the city and Mercado del Puerto, having a picnic in the park or visiting Estadio Centenario where the first World Cup was played in 1930. Cycle around the coast or head to the beach.

53

Tag 53: Montevideo

Zeit zur freien Verfügung, um Montevideo zu erkunden.

54

Tag 54: Montevideo/Estancia Stay

Du lässt die Lichter der Stadt hinter dir und erkundest das Landleben Uruguays.

55

Tag 55: Estancia Stay

Auf der Ranch kannst du selber mit anpacken, durch die Natur wandern, grillen und Wein trinken.
Verbringe den Tag auf der Viehfarm und entdecke das ländliche Leben. Erfahre mehr über die historischen Wurzeln der Region, packe auf der Farm mit an, mache einen Spaziergang, bereite Empanadas zu oder lehne dich bei regionalem Wein zurück, während du das lokale Leben in Uruguay genießt.

56

Tag 56: Estancia/Iguazú-Fälle

Am Morgen überquerst du die Grenze nach Gualeguaychu in Argentinien und begibst dich auf die lange Nachtfahrt zu den Iguazú-Wasserfälle.

57

Tag 57: Iguazú-Fälle

Du besuchst die brasilianische Seite der Wasserfälle. Der Nachmittag steht dir zur freien Verfügung. Optional kannst du einen Hubschrauberflug über die Fälle machen, einen Vogelpark besuchen oder den Itaipu-Staudamm besichtigen.

58

Tag 58: Iguazú-Fälle

Ganztägiger Ausflug zur argentinischen Seite der Fälle. Optional kannst du mit dem Boot die Basis der donnernden Fälle erforschen.

59

Tag 59: Foz do Iguaçu/Paraty

Wir sparen uns die Fahrt mit dem Nachtbus und fliegen nach São Paulo und fahren von dort direkt zur Küste. Erkunde die Kolonialstadt Paraty, und dann ruft der Strand.
Skipping the long bus ride, we fly to Sao Paulo and head straight to Paraty, a quaint colonial town on the coast renowned for its architecture.

60

Tag 60: Paraty

Zeit zur freien Verfügung, um Paratys Strände, einen Nationalpark und die Umgebung zu erkunden. Optional kannst du eine Cachaça-Destillerie besuchen oder eine Bootstour in die Bucht unternehmen.
Paraty ist eine malerische Kolonialstadt, die für ihre Architektur berühmt ist. Das Leben mag hier zwar einen ruhigen Gang gehen, aber es gibt eine Menge Möglichkeiten für Aktivitäten. Das historische Zentrum ist gemäß der UNESCO eines der wichtigsten Beispiele portugiesischer Kolonialarchitektur, ein gut erhaltenes historisches Nationaldenkmal und heute für Fahrzeuge gesperrt, um die ruhige Kolonialatmosphäre aufrechtzuerhalten. Optional kannst du eine Bootsfahrt unternehmen, dich beim Kajakfahren oder Reiten vergnügen oder eine Jeep-Tour machen.

61

Tag 61: Paraty/Ilha Grande

Weiter geht es per Minibus zur Küste. Fähre zur Ilha Grande.
Tavel to the port in Angra dos Reis and catch a boat over to Ilha Grande not far from the coast.

62

Tag 62: Ilha Grande

Zeit zur freien Verfügung, um die Strände von Ilha Grande zu entdecken. Zu den optionalen Aktivitäten gehören eine Wanderung, eine Bootstour um die Inseln, Schnorcheln oder Relaxen am Strand.

63

Tag 63: Ilha Grande/Rio de Janeiro

Fahrt nach Rio de Janeiro. Erkunde die Stadt von einem zentral an der Copacabana gelegenen Hostel aus.
Leaving the port after returning from Ilha Grande, a dramatic road then takes us north along the coast through superb scenery before rounding the cliffs at Vidigal. Get a first glimpse of one of the most memorable cities in the world, Brazil's ocean-side jewel, Río de Janeiro.

Enjoy any free time by taking an optional city tour or exploring the wonders that this city has to offer from the centrally located hostel in Copacabana.

64

Tag 64: Rio de Janeiro

Rio has so much to offer, take advantage of the day and opt to take a city tour. Visit the Christ the Redeemer and Sugar Loaf Mountain and enjoy the incredible views of the city. Sip on a Caipirinha drink and relax on Copacabana beach.

65

Tag 65: Rio de Janeiro

Abreise zu jeder Zeit möglich.

Inklusivleistungen:
    Aktivitäten
    • G Adventures for Good: Jukil Community Experience & Lodge, Santiago de Agencha Local Living: Gastfamilie im Amazonas-Dschungel, Tena Interaktiv: Besuch in der Weinkellerei von Huacachina, Huacachina Einen draufmachen: Einen draufmachen, Cusco Local Living: Gastfamilie am Titicaca-See, Lago Titicaca Local Living: Estancia-Aufenthalt, Colonia La Concordia
    • Ausflug in den Amazonas-Dschungel
    • Strandaufenthalt in Mancora, Huanchaco und Ilha Grande
    • Pachamanca-Zeremonie (Nazca)
    • Ausflug zum Colca-Canyon
    • Führung durch Machu Picchu
    • 4-tägige Inca-Trail-Wanderung mit lokalem Guide, Koch und Trägern
    • Von G Adventures unterstützte handgefertigte biologisch abbaubare Seifen-Produkte zur Verwendung auf dem Inca Trail
    • Ausflug auf dem Titicacasee
    • Ausflug in die Salzebenen von Uyuni
    • Eintritt und Besuch der Iguazú-Wasserfälle (argentinische und brasilianische Seite)
    • Inlandsflüge
    • Alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
    Unterkünfte
    • Einfache Hotels (46 Nächte, manchmal Mehrbettzimmer), Gastfamilie im Dschungel (3 Nächte), Nachtbusse (6 Nächte), Camping (3 Nächte), Gastfamilie (1 Nacht), einfaches Hotel während der Durchquerung der Salar de Uyuni (2 Nächte, Mehrbettzimmer), Estancia/Ranch (2 Nächte, Mehrbettzimmer), Hostel (1 Nacht)
    • 39x Frühstück, 11x Mittagessen, 11x Abendessen
    Transportmittel
    • Lokaler Bus, Boot, Truck, motorisiertes Kanu, Zug, Wandern, Flug, Allradwagen
    Reiseführer
    • Englischsprachiger Chief Experience Officer (CEO) während des gesamten Trips, spezieller Inca-Trail-CEO, lokale Guides
Warum mit STA Travel reisen?

Unsere Kunden vertrauen uns seit 1979

Tiefpreisgarantie

Geringe Anzahlung, Jetzt buchen und später zahlen

24/7/365 Hilfe auf deiner Reise



Reise-Highlights:
  • Übernachte bei Einheimischen am Amazonas
  • Beobachte Kondore im Colca-Canyon
  • Wandere den Inca Trail nach Machu Picchu
  • Lerne das traditionelle Leben am Titicacasee kennen
  • Durchquere mit Allradfahrzeugen die Salzebenen von Uyuni
  • Bewundere die majestätischen Iguazú-Fälle.