Back
Im Reich der Eisbären
Spare bis zu 10% auf dieser Reise

Gletscher aus nächster Nähe erleben und die Vielfalt der Tierwelt dieser Region entdecken – das ist eine Reise mit Highlights nonstop. Immer auf der Suche nach den wilden Tieren, die in der Polarwildnis leben, erkundest du die Landschaft nicht nur mit dem Schiff, sondern gehst auch zu Fuß und mit dem Zodiac auf Entdeckungsreise. Umherziehende Eisbären, faulenzende Robben, weidende Rentiere und Vogelkolonien leben miteinander in diesem rauen Land, in das wir uns nur in einigen Monaten im Jahr auf Entdeckungsreise wagen.

  • Reisedauer: 8 Tage
  • Garantierte Durchführung: Ja
  • Für Liebhaber von:
  • Fitness-Level: Leicht
  • Unterkunftsstandard:   Not Rated%
  • Kundenbewertungen: 0%  
  • Dein Reiseführer: Spricht Englisch
  • Tour Code: XVRPNX/200996
  • Reisebeginn: Norway
  • Reiseende: Norway
Stationen deiner Reise
  • Longyearbyen
  • Spitsbergen

Reiseverlauf

01

Tag 1: Longyearbyen/Spitzbergen

Transfer von Longyearbyen zur G Expedition für die Einschiffung am späten Nachmittag.
Bitte gib dein Reisegepäck zwischen 9 und 12 Uhr am Treffpunkt ab. Ein lokaler Vertreter von G betreut den Gepäckraum und kann dir allgemeine Informationen über die Stadt und die Einschiffung geben.

Alle Passagiere werden gemeinsam zum Schiff gebracht. Einschiffung um 16 Uhr. Bitte achte darauf, dass du bei der Einschiffung deinen Reisepass bei dir hast (packe ihn nicht in dein Reisegepäck, denn das wird separat auf das Schiff gebracht).

02

Tag 2: Spitzbergen

Auf dieser Reise besuchen wir die Welt des Eisbären. Da wir so viele abgelegene Gebiete wie möglich erkunden, haben wir bessere Chancen, wilde Tiere zu sehen. Tiere wie Polarfüchse, Spitzbergen-Rentiere und Land- oder Seevögel zu Gesicht zu bekommen ist nicht immer ganz einfach, aber die Mühe auf jeden Fall wert. Wenn es die Eis- und Wetterbedingungen zulassen, können wir mit dem Schiff zum Meereis und durch Fjorde zu Gletschern und Eisbergen fahren und Kolonien nistender Vögel von der Schiffsplattform aus beobachten. Alternativ kannst du auch mit einem Zodiac näher heranfahren oder an Land gebracht werden, um historische Stätten zu besuchen und die Tundra hautnah zu erleben. Wir sind immer auf der Suche nach wilden Tieren, von gefährdeten und seltenen Polarbewohnern über Meeressäuger bis zu Vögeln. Und natürlich halten wir besonders Ausschau nach Eisbären – die leben überall in dieser Region, aber sie zu sehen kann ein wenig Geduld und Beharrlichkeit erfordern. Begleite uns auf der Suche!
Reisen früher in der Saison bieten die besten Chancen, große Eisschollen im arktischen Packeis zu sehen, auf denen man meist fantastisch Tiere beobachten kann. Später in der Saison ist die Region besser zugänglich und die Gruppe hat die Chance, den ganzen Archipel zu erkunden. Dann kann dich die Reise zu den weniger besuchten Inseln Nordostland und Kvitøya oder an die kontinentalen Küsten führen, wo nährstoffreicher Auftrieb aus der Tiefsee große Wale anlockt.

Das Programm jedes Tages wird danach ausgerichtet, die lokalen Eis- und Wetterbedingungen bestmöglich auszunutzen. Die Entfernungen zwischen den Inseln des Archipels sind recht kurz und da kein offener Ozean zu überqueren ist, ist das Meer gewöhnlich ruhig. Erlebe an diesen sechs Tagen eisbedecktes Meer, Fjorde mit atemberaubenden Bergkulissen und Gletscher, die direkt in das Meer hineinragen.

Mit unseren Zodiacs kannst du am Rand der Eisfläche entlangfahren und Robben oder Walrösser beobachten, Fjorde mit bis ins Meer ragenden Gletschern befahren oder spektakuläre Klippen voller Seevögel aus der Nähe bewundern.

Am letzten Abend unseres Abenteuers ankert das Expeditionsschiff vor Longyearbyen.

03

Tag 3: Spitzbergen

Auf dieser Reise besuchen wir die Welt des Eisbären. Da wir so viele abgelegene Gebiete wie möglich erkunden, haben wir bessere Chancen, wilde Tiere zu sehen. Tiere wie Polarfüchse, Spitzbergen-Rentiere und Land- oder Seevögel zu Gesicht zu bekommen ist nicht immer ganz einfach, aber die Mühe auf jeden Fall wert. Wenn es die Eis- und Wetterbedingungen zulassen, können wir mit dem Schiff zum Meereis und durch Fjorde zu Gletschern und Eisbergen fahren und Kolonien nistender Vögel von der Schiffsplattform aus beobachten. Alternativ kannst du auch mit einem Zodiac näher heranfahren oder an Land gebracht werden, um historische Stätten zu besuchen und die Tundra hautnah zu erleben. Wir sind immer auf der Suche nach wilden Tieren, von gefährdeten und seltenen Polarbewohnern über Meeressäuger bis zu Vögeln. Und natürlich halten wir besonders Ausschau nach Eisbären – die leben überall in dieser Region, aber sie zu sehen kann ein wenig Geduld und Beharrlichkeit erfordern. Begleite uns auf der Suche!
Reisen früher in der Saison bieten die besten Chancen, große Eisschollen im arktischen Packeis zu sehen, auf denen man meist fantastisch Tiere beobachten kann. Später in der Saison ist die Region besser zugänglich und die Gruppe hat die Chance, den ganzen Archipel zu erkunden. Dann kann dich die Reise zu den weniger besuchten Inseln Nordostland und Kvitøya oder an die kontinentalen Küsten führen, wo nährstoffreicher Auftrieb aus der Tiefsee große Wale anlockt.

Das Programm jedes Tages wird danach ausgerichtet, die lokalen Eis- und Wetterbedingungen bestmöglich auszunutzen. Die Entfernungen zwischen den Inseln des Archipels sind recht kurz und da kein offener Ozean zu überqueren ist, ist das Meer gewöhnlich ruhig. Erlebe an diesen sechs Tagen eisbedecktes Meer, Fjorde mit atemberaubenden Bergkulissen und Gletscher, die direkt in das Meer hineinragen.

Mit unseren Zodiacs kannst du am Rand der Eisfläche entlangfahren und Robben oder Walrösser beobachten, Fjorde mit bis ins Meer ragenden Gletschern befahren oder spektakuläre Klippen voller Seevögel aus der Nähe bewundern.

Am letzten Abend unseres Abenteuers ankert das Expeditionsschiff vor Longyearbyen.

04

Tag 4: Spitzbergen

Auf dieser Reise besuchen wir die Welt des Eisbären. Da wir so viele abgelegene Gebiete wie möglich erkunden, haben wir bessere Chancen, wilde Tiere zu sehen. Tiere wie Polarfüchse, Spitzbergen-Rentiere und Land- oder Seevögel zu Gesicht zu bekommen ist nicht immer ganz einfach, aber die Mühe auf jeden Fall wert. Wenn es die Eis- und Wetterbedingungen zulassen, können wir mit dem Schiff zum Meereis und durch Fjorde zu Gletschern und Eisbergen fahren und Kolonien nistender Vögel von der Schiffsplattform aus beobachten. Alternativ kannst du auch mit einem Zodiac näher heranfahren oder an Land gebracht werden, um historische Stätten zu besuchen und die Tundra hautnah zu erleben. Wir sind immer auf der Suche nach wilden Tieren, von gefährdeten und seltenen Polarbewohnern über Meeressäuger bis zu Vögeln. Und natürlich halten wir besonders Ausschau nach Eisbären – die leben überall in dieser Region, aber sie zu sehen kann ein wenig Geduld und Beharrlichkeit erfordern. Begleite uns auf der Suche!
Reisen früher in der Saison bieten die besten Chancen, große Eisschollen im arktischen Packeis zu sehen, auf denen man meist fantastisch Tiere beobachten kann. Später in der Saison ist die Region besser zugänglich und die Gruppe hat die Chance, den ganzen Archipel zu erkunden. Dann kann dich die Reise zu den weniger besuchten Inseln Nordostland und Kvitøya oder an die kontinentalen Küsten führen, wo nährstoffreicher Auftrieb aus der Tiefsee große Wale anlockt.

Das Programm jedes Tages wird danach ausgerichtet, die lokalen Eis- und Wetterbedingungen bestmöglich auszunutzen. Die Entfernungen zwischen den Inseln des Archipels sind recht kurz und da kein offener Ozean zu überqueren ist, ist das Meer gewöhnlich ruhig. Erlebe an diesen sechs Tagen eisbedecktes Meer, Fjorde mit atemberaubenden Bergkulissen und Gletscher, die direkt in das Meer hineinragen.

Mit unseren Zodiacs kannst du am Rand der Eisfläche entlangfahren und Robben oder Walrösser beobachten, Fjorde mit bis ins Meer ragenden Gletschern befahren oder spektakuläre Klippen voller Seevögel aus der Nähe bewundern.

Am letzten Abend unseres Abenteuers ankert das Expeditionsschiff vor Longyearbyen.

05

Tag 5: Spitzbergen

Auf dieser Reise besuchen wir die Welt des Eisbären. Da wir so viele abgelegene Gebiete wie möglich erkunden, haben wir bessere Chancen, wilde Tiere zu sehen. Tiere wie Polarfüchse, Spitzbergen-Rentiere und Land- oder Seevögel zu Gesicht zu bekommen ist nicht immer ganz einfach, aber die Mühe auf jeden Fall wert. Wenn es die Eis- und Wetterbedingungen zulassen, können wir mit dem Schiff zum Meereis und durch Fjorde zu Gletschern und Eisbergen fahren und Kolonien nistender Vögel von der Schiffsplattform aus beobachten. Alternativ kannst du auch mit einem Zodiac näher heranfahren oder an Land gebracht werden, um historische Stätten zu besuchen und die Tundra hautnah zu erleben. Wir sind immer auf der Suche nach wilden Tieren, von gefährdeten und seltenen Polarbewohnern über Meeressäuger bis zu Vögeln. Und natürlich halten wir besonders Ausschau nach Eisbären – die leben überall in dieser Region, aber sie zu sehen kann ein wenig Geduld und Beharrlichkeit erfordern. Begleite uns auf der Suche!
Reisen früher in der Saison bieten die besten Chancen, große Eisschollen im arktischen Packeis zu sehen, auf denen man meist fantastisch Tiere beobachten kann. Später in der Saison ist die Region besser zugänglich und die Gruppe hat die Chance, den ganzen Archipel zu erkunden. Dann kann dich die Reise zu den weniger besuchten Inseln Nordostland und Kvitøya oder an die kontinentalen Küsten führen, wo nährstoffreicher Auftrieb aus der Tiefsee große Wale anlockt.

Das Programm jedes Tages wird danach ausgerichtet, die lokalen Eis- und Wetterbedingungen bestmöglich auszunutzen. Die Entfernungen zwischen den Inseln des Archipels sind recht kurz und da kein offener Ozean zu überqueren ist, ist das Meer gewöhnlich ruhig. Erlebe an diesen sechs Tagen eisbedecktes Meer, Fjorde mit atemberaubenden Bergkulissen und Gletscher, die direkt in das Meer hineinragen.

Mit unseren Zodiacs kannst du am Rand der Eisfläche entlangfahren und Robben oder Walrösser beobachten, Fjorde mit bis ins Meer ragenden Gletschern befahren oder spektakuläre Klippen voller Seevögel aus der Nähe bewundern.

Am letzten Abend unseres Abenteuers ankert das Expeditionsschiff vor Longyearbyen.

06

Tag 6: Spitzbergen

Auf dieser Reise besuchen wir die Welt des Eisbären. Da wir so viele abgelegene Gebiete wie möglich erkunden, haben wir bessere Chancen, wilde Tiere zu sehen. Tiere wie Polarfüchse, Spitzbergen-Rentiere und Land- oder Seevögel zu Gesicht zu bekommen ist nicht immer ganz einfach, aber die Mühe auf jeden Fall wert. Wenn es die Eis- und Wetterbedingungen zulassen, können wir mit dem Schiff zum Meereis und durch Fjorde zu Gletschern und Eisbergen fahren und Kolonien nistender Vögel von der Schiffsplattform aus beobachten. Alternativ kannst du auch mit einem Zodiac näher heranfahren oder an Land gebracht werden, um historische Stätten zu besuchen und die Tundra hautnah zu erleben. Wir sind immer auf der Suche nach wilden Tieren, von gefährdeten und seltenen Polarbewohnern über Meeressäuger bis zu Vögeln. Und natürlich halten wir besonders Ausschau nach Eisbären – die leben überall in dieser Region, aber sie zu sehen kann ein wenig Geduld und Beharrlichkeit erfordern. Begleite uns auf der Suche!
Reisen früher in der Saison bieten die besten Chancen, große Eisschollen im arktischen Packeis zu sehen, auf denen man meist fantastisch Tiere beobachten kann. Später in der Saison ist die Region besser zugänglich und die Gruppe hat die Chance, den ganzen Archipel zu erkunden. Dann kann dich die Reise zu den weniger besuchten Inseln Nordostland und Kvitøya oder an die kontinentalen Küsten führen, wo nährstoffreicher Auftrieb aus der Tiefsee große Wale anlockt.

Das Programm jedes Tages wird danach ausgerichtet, die lokalen Eis- und Wetterbedingungen bestmöglich auszunutzen. Die Entfernungen zwischen den Inseln des Archipels sind recht kurz und da kein offener Ozean zu überqueren ist, ist das Meer gewöhnlich ruhig. Erlebe an diesen sechs Tagen eisbedecktes Meer, Fjorde mit atemberaubenden Bergkulissen und Gletscher, die direkt in das Meer hineinragen.

Mit unseren Zodiacs kannst du am Rand der Eisfläche entlangfahren und Robben oder Walrösser beobachten, Fjorde mit bis ins Meer ragenden Gletschern befahren oder spektakuläre Klippen voller Seevögel aus der Nähe bewundern.

Am letzten Abend unseres Abenteuers ankert das Expeditionsschiff vor Longyearbyen.

07

Tag 7: Spitzbergen

Auf dieser Reise besuchen wir die Welt des Eisbären. Da wir so viele abgelegene Gebiete wie möglich erkunden, haben wir bessere Chancen, wilde Tiere zu sehen. Tiere wie Polarfüchse, Spitzbergen-Rentiere und Land- oder Seevögel zu Gesicht zu bekommen ist nicht immer ganz einfach, aber die Mühe auf jeden Fall wert. Wenn es die Eis- und Wetterbedingungen zulassen, können wir mit dem Schiff zum Meereis und durch Fjorde zu Gletschern und Eisbergen fahren und Kolonien nistender Vögel von der Schiffsplattform aus beobachten. Alternativ kannst du auch mit einem Zodiac näher heranfahren oder an Land gebracht werden, um historische Stätten zu besuchen und die Tundra hautnah zu erleben. Wir sind immer auf der Suche nach wilden Tieren, von gefährdeten und seltenen Polarbewohnern über Meeressäuger bis zu Vögeln. Und natürlich halten wir besonders Ausschau nach Eisbären – die leben überall in dieser Region, aber sie zu sehen kann ein wenig Geduld und Beharrlichkeit erfordern. Begleite uns auf der Suche!
Reisen früher in der Saison bieten die besten Chancen, große Eisschollen im arktischen Packeis zu sehen, auf denen man meist fantastisch Tiere beobachten kann. Später in der Saison ist die Region besser zugänglich und die Gruppe hat die Chance, den ganzen Archipel zu erkunden. Dann kann dich die Reise zu den weniger besuchten Inseln Nordostland und Kvitøya oder an die kontinentalen Küsten führen, wo nährstoffreicher Auftrieb aus der Tiefsee große Wale anlockt.

Das Programm jedes Tages wird danach ausgerichtet, die lokalen Eis- und Wetterbedingungen bestmöglich auszunutzen. Die Entfernungen zwischen den Inseln des Archipels sind recht kurz und da kein offener Ozean zu überqueren ist, ist das Meer gewöhnlich ruhig. Erlebe an diesen sechs Tagen eisbedecktes Meer, Fjorde mit atemberaubenden Bergkulissen und Gletscher, die direkt in das Meer hineinragen.

Mit unseren Zodiacs kannst du am Rand der Eisfläche entlangfahren und Robben oder Walrösser beobachten, Fjorde mit bis ins Meer ragenden Gletschern befahren oder spektakuläre Klippen voller Seevögel aus der Nähe bewundern.

Am letzten Abend unseres Abenteuers ankert das Expeditionsschiff vor Longyearbyen.

08

Tag 8: Spitzbergen/Longyearbyen

Am Abreisetag bieten wir Transfers zum Flughafen von Longyearbyen für alle Passagiere, die am selben Tag abfliegen.

Inklusivleistungen:
    Aktivitäten
    • 7 Nächte an Bord der G Expedition
    • Ankunftstransfer
    • Zodiac-Ausflüge unter kundiger Führung (wo möglich mit unserer deutschsprachigen Crew)
    • Vorträge und lehrreiche Programmpunkte
    • Wasserdichtes Schuhwerk wird gestellt Größe 37-50
    • Expeditionsjacke
    • Auf den zweisprachigen Abreiseterminen am 25 Juli 2018 und 24 Juli 2019: Deutschsprachiges Mitglied unseres erfahrenen Expeditionsteams
    • Tägliche Besprechungen und ausgewählte Vorträge in deutscher Sprache als Ergänzung zu unserem englischsprachigen Vortragsprogramm
    Unterkünfte
    • 7 Nächte an Bord der G Expedition in Vier-, Drei- und Zweibettkabinen oder Suiten (alle mit En-Suite Bad und Bullauge oder Fenster). Alle Kabinen haben Einzelbetten und verfügen über Seeblick. Suiten sind mit einem Queen Size-Bett ausgestattet
    • 7x Frühstück, 6x Mittagessen, 7x Abendessen
    Transportmittel
    • G Expedition, Zodiac, lokaler Bus, zu Fuß
    Reiseführer
    • Zweisprachiges Expeditionsteam mit einem Expeditionsleiter pro 10 Gäste
Warum mit STA Travel reisen?

Unsere Kunden vertrauen uns seit 1979

Tiefpreisgarantie

Geringe Anzahlung, Jetzt buchen und später zahlen

24/7/365 Hilfe auf deiner Reise



Reise-Highlights:
  • Verbringe Zeit an Deck und halte Ausschau nach Eisbären und Walen
  • Reise durch atemberaubende Fjorde und zu riesigen Gletschern
  • Erlebe die Mitternachtssonne
  • Lerne von den Experten mehr über die Geschichte und Ökologie der Arktis
  • Wage einen Sprung in das Wasser des Polarmeeres
  • Genieße die Stille der arktischen Tundra.