Back
Rundreise durch Südamerika: Von Rio de Janeiro nach Lima
Für diese Reise gibt es wechselnde Reiserouten. Bitte wähle deine bevorzugte Route, em die Reisedetails und Preise zu sehen.

Von den Stränden Copacabanas zu den Höhen der Anden Boliviens – lerne in unglaublichen 39 Tagen extrem unterschiedliche Landschaften und Kulturen kennen. Erkunde die Feuchtgebiete des Pantanals, die bizarren Landschaften der Salar de Uyuni und lausche dem Donnern der Iguazú-Wasserfälle. Du reist mit öffentlichen Bussen und triffst Einheimische – der beste Weg sich dem Alltag der Region anzunähern und eine Erfahrung, die nur wenige Reisende kennenlernen. Erlebe Peru, Brasilien und Bolivien abseits der touristischen Trampelpfade – ein lebendiger Querschnitt durch Südamerika.

Lateinamerika
  • Reisedauer: 39 Tage
  • Garantierte Durchführung: Ja
  • Für Liebhaber von:
  • Fitness-Level: Anspruchsvoll
  • Unterkunftsstandard:   Not Rated%
  • Kundenbewertungen: 0%  
  • Dein Reiseführer: Spricht Englisch
  • Tour Code: SZRM.D/202586
  • Reisebeginn: Brazil
  • Reiseende: Peru
Stationen deiner Reise
  • Rio de Janeiro
  • Ilha Grande
  • Paraty
  • Foz do Iguaçu
  • Bonito
  • Pantanal
  • Santa Cruz de la Sierra
  • La Paz
  • Sucre
  • Potosí
  • Uyuni
  • Salar de Uyuni
  • Puno
  • Lago Titicaca
  • Cusco
  • Ollantaytambo
  • Wayllabamba Camp
  • Paqaymayo Camp
  • Wiñaywayna
  • Lima

Reiseverlauf

01

Tag 1: Rio de Janeiro

Ankunft zu jeder Zeit möglich.
Bis zum abendlichen Kennenlernen sind keine Aktivitäten geplant.

02

Tag 2: Rio de Janeiro/Ilha Grande

Transfer per Minibus und Fähre zur Ilha Grande. Zeit zur freien Verfügung für Wanderungen und Spaziergängen über die Insel, um die Strände zu erkunden.
Von Rio geht es entlang der Atlantikküste Richtung Süden zu einer der malerischsten, ruhigsten Inseln der Küste, der llha Grande. Entspann dich, geh an den Sandstränden spazieren oder nimm ein Bad im warmen Gewässer dieses Inselparadieses.

03

Tag 3: Ilha Grande

Ilha Grande is a car-free island surrounded by beautiful nature. Opt to go for a hike, swim or sit at one of the beach bars.

04

Tag 4: Ilha Grande/Paraty

Fahrt mit dem Minibus nach Paraty. Optional kannst du eine Cachaça-Destillerie besuchen oder eine Bootstour in die Bucht zu nahe gelegenen Inseln und Stränden machen.

05

Tag 5: Paraty

Genieße einen Tag zur freien Verfügung, um Paraty zu erkunden. Zu den optionalen Aktivitäten gehören eine Caipirinha-Bootsfahrt, Kajakfahren und Reiten.
Mit ihren steinernen Straßen und ihrer erhaltenen Kolonialarchitektur hat die Stadt Paraty einige der besten Beispiele portugiesischer Kolonialarchitektur der Welt zu bieten. Die Stadt steht derzeit auf der UNESCO-Tentativliste, um Welterbestatus zu erhalten. Um das historische Ambiente und die Fußgängerfreundlichkeit im historischen Zentrum zu wahren, sind in diesem Bereich nur Fahrräder und Fußgänger gestattet.

06

Tag 6: Paraty

Wir lassen die Küste hinter uns und fahren nach São Paulo, die dichtestbesiedelte Stadt Brasiliens. Lerne diese Metropole auf einer Orientierungs-Tour kennen.

07

Tag 7: Paraty/Foz do Iguaçu

Flug zu den Iguazú-Fällen. Erkunde die brasilianische Seite der Fälle und genieße die besten Panoramen. Optional kannst du im Vogelpark die bunten einheimischen Tiere bewundern oder auf einem Hubschrauberflug die Wasserfälle aus der Vogelperspektive erleben.
Skip the 19 hour journey by land and hop a flight to Iguassu from São Paulo, maximizing your time to enjoy the falls.

08

Tag 8: Foz do Iguaçu

Erkunde die argentinischen Seite der Iguazú-Fälle auf Wanderwegen und Laufstegen. Optional kannst du mit dem Boot die Basis der donnernden Fälle erforschen.
Erkunde Wege, über die du direkt oberhalb der Wasserfälle des „Teufelsschlunds“ gelangst, dem höchsten und tiefsten der Wasserfälle. Andere Wege durch den Wald bieten Zugang zu den Wasserfällen auf der argentinischen Seite. Optional kannst du mit einem aufblasbaren Boot zum Fuß der tosenden Wasserfälle fahren.

09

Tag 9: Foz do Iguaçu/Bonito

Wir brechen früh auf und erreichen nach einem vollen Reisetag Bonito.

10

Tag 10: Bonito

Genieße zwei Tage in Bonito. Optional kannst du dort im kristallklaren Fluss schnorcheln oder die nahe gelegenen Höhlen und Wasserfälle erkunden.

11

Tag 11: Bonito

Genieße einen weiteren Tag zur freien Verfügung, um Bonito zu erkunden.

12

Tag 12: Bonito/Pantanal

Die Reise führt dich weiter in den Pantanal, ein perfekter Ort, um die Tierwelt Brasiliens zu erleben. Genieße einen zweitägigen Ausflug in die Feuchtgebiete mit einem lokalen Guide.
Experience the Pantanal, an immense wetland area famed for its profuse wildlife. A 2-day excursion allows visitors to fully appreciate the natural beauty of the area.

13

Tag 13: Pantanal

Ganztägige Erkundungstour durch den Pantanal. Versuche dich im Piranhafischen oder Reiten. Möglichkeit, Affen, Papageien, Riesenottern und Kaimane zu sehen.

14

Tag 14: Pantanal/Santa Cruz de la Sierra

Wir verlassen den Pantanal und fahren Richtung Grenze. Mit dem Nachtzug geht es nach Santa Cruz in Bolivien.
From the frontier town of Corumbá, Brazil, cross into Bolivia. From here, an overnight bus heads to Santa Cruz.

15

Tag 15: Santa Cruz de la Sierra/La Paz

Nimm einen Flug in die Hauptstadt Boliviens. Spaziere durch ihre Straßen und besuche den berühmten „Hexenmarkt“.

16

Tag 16: La Paz/Sucre

Entdeckung am Vormittag der Stadt. Danach Flug am Nachmittag nach Sucre. Erkunde diese wunderschöne koloniale Stadt oder genieße eine optionale Wanderung in der Umgebung.

17

Tag 17: Sucre

Genieße zwei Tage zur freien Verfügung und entdecke alles, was Sucre zu bieten hat.

18

Tag 18: Sucre

Genieße zwei Tage zur freien Verfügung und entdecke alles, was Sucre zu bieten hat.

19

Tag 19: Sucre/Potosí

Fahrt von Sucre nach Potosi. Erkunde am Nachmittag die Stadt.

20

Tag 20: Potosí/Uyuni

Es geht in den Süden nach Uyuni, dem Ausgangspunkt für den Ausflug in die Salzpfanne.

21

Tag 21: Uyuni/Salar de Uyuni

Genieße eine 3-tägige Exkursion per Allradfahrzeug durch die Salzebene und die umliegende Wüste des Altiplano. Mache einen Stopp bei einer von G Adventures unterstützten Community Lodge in einem traditionellen Bauerndorf mitten in einer Oase in der Wüste.
Wir fahren durch die bolivianische Landschaft in die Stadt Uyuni. Trotz ihrer isolierten Lage und dem schwierigen Klima (die meiste Zeit des Jahres ist es kalt und stürmisch) trägt die Stadt Uyuni den Spitznamen „Hija Predilecta de Bolivia“ („Boliviens Lieblingstochter“).

Sie ist auch der Ausgangspunkt für unseren Ausflug (2 Nächte), auf dem wir mit dem Allradfahrzeug durch die Salzebene Salar de Uyuni fahren.

22

Tag 22: Salar de Uyuni

Genieße einen weiteren Allrad-Ausflug in die Salzpfanne Salar de Uyuni.

23

Tag 23: Salar de Uyuni/Uyuni

Genieße einen letzten Tag, um die Salar de Uyuni zu erkunden, bevor es für die Übernachtung zurückgeht in die Stadt Uyuni.

24

Tag 24: La Paz

Nutze den freien Tag in der Hauptstadt – erkunde ihre verwinkelten Straßen, kaufe auf den Märkten ein und genieße das Nachtleben. Wenn du Nervenkitzel suchst, kannst du auch auf der berüchtigten „Todesstraße“ radeln.
Spend the day exploring and shopping in the many markets of the city -- it is an especially good place to buy textiles and leatherwork. Visit the Witches' Market or take one of the several optional excursions available.

25

Tag 25: La Paz

Ankunft zu jeder Zeit möglich.

26

Tag 26: La Paz

Besuch der prä-inkanischen Ruinen von Tiahuanaco.
Es ist nur wenig über die Bewohner von Tiahuanaco bekannt, die die große Kultstätte vor mehr als 1.000 Jahren am Südufer des Titicaca-Sees errichtet haben. Verbringe den Großteil des Tages damit, diese geheimnisvollen Ruinen (ein Ursprung der Inka-Zivilisation) zu erkunden, bevor wir nach La Paz zurückkehren.

27

Tag 27: La Paz/Puno

Busfahrt über den Altiplano in die peruanische Stadt Puno an den Ufern des Titicaca-Sees.
Peru is made up of three main geographical areas: the Andes, the Amazon, and the desert coastal area.

Enjoy spectacular views of the countryside on a full day of travel from La Paz, around Lake Titicaca, and on to Puno.

28

Tag 28: Puno/Lago Titicaca

Genieße eine Führung auf dem Titicaca-See und Übernachtung bei einer einheimischen Familie.
Fahrt mit dem Boot über den Titicaca-See. Bei einem Besuch der Gemeinde auf der Insel Taquile lässt du dir bei atemberaubender Aussicht ein lokales Mittagessen schmecken.

Anschließend geht es mit dem Boot zu einem anderen Dorf, wo du am Ufer des Sees bei einer Gastfamilie übernachtest (der Standort der Gastfamilie kann je nach Verfügbarkeit der Gemeinde variieren). Bei dieser Erfahrung hast du die Gelegenheit, mehr über das ländliche Leben im peruanischen Hochland zu erfahren und an lokalen Traditionen teilzunehmen. Iss gemeinsam mit der Familie, lerne ein bisschen Quechua und Spanisch, probiere die örtliche Tracht an und hilf bei den alltäglichen Aufgaben im Dorf mit.

29

Tag 29: Lago Titicaca/Puno

Nach einem Besuch der schwimmenden Inseln der Uros geht es zurück nach Puno. Optionaler Besuch der Sillustani-Grabstätten.
Wir verlassen die Gastfamilien am späten Vormittag und statten auf dem Rückweg nach Puno den Islas Uros einen Besuch ab. Eine beliebte optionale Aktivität in Puno ist ein Besuch der spektakulären Chullpas (Turmbauten, die als Grabstätten dienen) von Sillustani, eine archäologische Prä-Inka-Stätte, die nur eine kurze Fahrt entfernt liegt.

30

Tag 30: Puno/Cusco

Steige in den Bus für die ganztägige Fahrt nach Cusco.
Die Busfahrt von Puno nach Cusco macht den größten Teil des Tages aus. Unterwegs kannst du eindrucksvolle, wunderschöne Landschaft bewundern, während du durch die Altiplano-Hochebene reist. Unternimm eine kleine Erkundungstour durch Cusco, suche dir einen Ort zum Abendessen oder bereite dich auf die Wanderung im Heiligen Tal vor.

31

Tag 31: Cusco

Der Tag steht dir zur freien Verfügung, und du kannst die Museen der Stadt und lokale Märkte erkunden. Optionale Stadtrundfahrt.
Während sich die meisten Ruinen außerhalb der Stadt befinden, handelt es sich bei der wichtigsten Ruine innerhalb der Stadt um die Coricancha, die einst der prächtigste Tempel des Inkareichs war. Sie bildet das Fundament der Kolonialkirche Santo Domingo. In Cusco gibt es mehrere gute Museen, zu denen das Archäologische Museum, das auch ein kleines Kunstmuseum umfasst, das Museum für Regionalgeschichte und das Museum für religiöse Kunst gehören.

32

Tag 32: Cusco/Ollantaytambo

Ganztägige geführte Besichtigung des Heiligen Tals sowie Besuch eines G Adventures Weberei-Projektes und einer örtlichen Töpfergemeinde. Besuche zum Mittagessen das G Adventures Parwa Community Restaurant in Huchuy Qosco. Unternimm nach dem Mittagessen eine Wanderung zu den Speichern von Ollantaytambo und sieh dir die Ruinen an.
Fahrt durch das atemberaubende Heilige Tal der Inkas mit einem Besuch der von G Adventures unterstützten Weberinnenkooperative. Bei einem Treffen mit den Frauen erfährst du etwas über die traditionellen Web- und Färbetechniken. Optional kannst du einige handgemachte Souvenirs und Stoffe direkt von den Frauen kaufen, die sie hergestellt haben.

Im von G Adventures unterstützten Parwa Community Restaurant kannst du dir ein Mittagessen schmecken lassen. Erfahre etwas über das Projekt „G Adventures for Good“ und lass dir ein köstliches Mittagessen vom Buffet schmecken. Die Einnahmen aus dieser Mahlzeit kommen direkt der entlegenen Gemeinde zugute.

33

Tag 33: Inka-Trail

Fahrt mit dem Minibus von Ollantaytambo zu km 82, wo die Wanderung beginnt.
Wandere durch wunderschöne Landschaft mit einer vielfältigen Fauna, die sich je nach Jahreszeit ändert. Dabei kommst du an verschiedenen kleineren Ruinenstätten wie Llactapata vorbei.

34

Tag 34: Inka-Trail

Wir brechen zeitig auf zum steilen Aufstieg nach Warmiwañusca, besser bekannt als Dead Woman's Pass. Mit 4.198 m ist dies der höchste Punkt der Wanderung. Die meisten Wanderer erreichen das Lager am frühen Nachmittag und haben danach genug Zeit, um zu entspannen und sich auszuruhen.

35

Tag 35: Inka-Trail

Auf deinem Weg überquerst du zwei weitere Gebirgspässe und kommst an Ruinen vorbei. Der erste Pass ist der 3.950 m hohe Runquraqay, von dem aus Wanderer an wolkenlosen Tagen einen Blick auf die schneebedeckte Cordillera Vilcabamba werfen können. Wandere durch den Nebelwald zum zweiten Pass des Tages. Der sanft ansteigende Weg führt durch originale Inka-Bauten. Der höchste Punkt des Passes liegt auf 3.700 m Höhe. An wolkenlosen Tagen kannst du von hier aus die spektakuläre Aussicht über das Urubamba-Tal genießen.

Auf 3.650 m Höhe erreichst du die Ruinen von Phuyupatamarca, der „Stadt über den Wolken“. Du kannst entweder hier dein Zelt aufschlagen oder eineinhalb Stunden weiter in die Nähe der Wiñay Wayna Ruinen auf 2.650 m Höhe.

36

Tag 36: Machu Picchu/Cusco

Der letzte Tag der Wanderung beginnt noch in der Nacht, damit wir bei Sonnenaufgang das Sonnentor erreichen. An wolkenlosen Tagen kannst du hier den ersten Blick auf die atemberaubenden Ruinen von Machu Picchu genießen. Wandere hinunter nach Machu Picchu und genieße eine geführte Besichtigung der Stätte und Zeit, um sie auf eigene Faust näher zu erkunden. Optional kannst du die Inka-Brücke besuchen, wenn dafür Zeit bleibt.

Nimm den Bus nach Aguas Calientes, wo du deinen CEO und die Mitglieder deiner Gruppe triffst, die auf die Wanderung verzichtet haben. Hier kannst du essen und entspannen, bevor du am Nachmittag mit dem Zug zurück nach Cusco fährst.

37

Tag 37: Cusco

Genieße Zeit zur freien Verfügung, um Cusco zu entdecken oder zu entspannen. Optional Wildwasser-Rafting, Reiten oder Mountainbiken.

38

Tag 38: Cusco/Lima

Flug nach Lima. Optional kannst du eine Stadtrundfahrt machen oder durch den Bezirk Miraflores spazieren.
Kurzer Flug zur Küste und in die Hauptstadt Lima. Diese pulsierende Stadt hat einen fantastischen Hauptplatz, unzählige Einkaufsmöglichkeiten und ausgezeichnete gastronomische Einrichtungen zu bieten. Optional kannst du an diesem Abend gemeinsam mit der Gruppe ein letztes Mal ausgehen.

39

Tag 39: Lima

Abreise zu jeder Zeit möglich.

Inklusivleistungen:
    Aktivitäten
    • G Adventures for Good: Jukil Community Experience & Lodge, Santiago de Agencha G Adventures for Good: Besuch beim Weberinnenprojekt in der lokalen Gemeinde Ccaccaccollo, Ccaccaccollo G Adventures for Good: Parwa Community Restaurant im Heiligen Tal, Lamay Local Living: Gastfamilie am Titicaca-See, Lago Titicaca
    • Besuch der Iguazú-Fälle (Brasilien und Argentinien)
    • Ausflug zur Tierwelt des Pantanals (2-tägig)
    • Allradausflug in der Salar de Uyuni (3-tägig)
    • Besuch der schwimmenden Inseln der Uros
    • Geführter Ausflug auf dem Titicaca-See
    • Geführte Besichtigung des Heiligen Tals
    • Töpferei Vorführung
    • Wanderung nach Ollantaytambo und Besuch der Speichern
    • Wanderung auf dem Inka Trail mit lokalem Guide, Koch und Trägern (4 Tage)
    • Führung durch Machu Picchu
    • Inlandsflüge
    • Alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
    Unterkünfte
    • Hotels (26 Nächte), Nachtbus (4 Nächte), Camping (3 Nächte), Gastfamilie (1 Nacht), einfache Hotels während der Durchquerung der Salar de Uyuni (2 Nächte, Mehrbettzimmer), Hängematten in Großraumzelten im Pantanal (2 Nächte, Mehrbettzimmer)
    • 33x Frühstück, 9x Mittagessen, 8x Abendessen
    Transportmittel
    • Öffentlicher Bus, Flugzeug, Allradwagen, Zug, zu Fuß, Wandern
    Reiseführer
    • Englischsprachiger Chief Experience Officer (CEO) während des gesamten Trips, spezieller Inka-Trail-CEO, lokale Guides
Warum mit STA Travel reisen?

Unsere Kunden vertrauen uns seit 1979

Tiefpreisgarantie

Geringe Anzahlung, Jetzt buchen und später zahlen

24/7/365 Hilfe auf deiner Reise



Reise-Highlights:
  • Staune beim Anblick der mächtigen Iguazú-Fälle
  • Spüre wilden Tieren im brasilianischen Pantanal nach
  • Durchquere die Salar de Uyuni mit Allradfahrzeugen
  • Übernachte bei Einheimischen am Titicaca-See
  • Erobere den Inka Trail nach Machu Picchu.