Back
Wasserfälle, Strände & Serengeti (Nordwärts)
Spare bis zu 15% auf dieser Reise

Diese Overland-Reise verbindet zwei wichtige afrikanische Knotenpunkte und führt dich von Johannesburg nach Nairobi und in die atemberaubende Wildnis der sechs Länder, die dazwischen liegen. Unternimm in der Serengeti und im Ngorongoro-Krater Safarifahrten auf der Spur von Afrikas Big Five und reise ins Okavango-Delta für einen Spaziergang mit Tierbeobachtung und einen Kanuausflug im traditionellen Mokoro-Einbaum. Inhaliere den Sprühregen der Victoriafälle und die würzige Luft in den Gewürzplantagen auf Sansibar. Du machst diese Entdeckungen von einem robusten Expeditionsfahrzeug aus und bis jederzeit bereit, es mit Afrika aufzunehmen. Verbinde das mit Busch-Camping, einer freundlichen Atmosphäre und einem umfassenden Reiseablauf und du hast eine absolut einmalige Erlebnisreise.

  • Reisedauer: 27 Tage
  • Garantierte Durchführung: Ja
  • Für Liebhaber von:
  • Fitness-Level: Mäßig
  • Unterkunftsstandard:   Not Rated%
  • Kundenbewertungen: 0%  
  • Dein Reiseführer: Spricht Englisch
  • Tour Code: DAJB/200149
  • Reisebeginn: Republik Südafrika
  • Reiseende: Kenya
Stationen deiner Reise
  • Johannesburg
  • Serowe
  • Maun
  • Okavango Delta
  • Gweta
  • Kasane
  • Victoria Falls
  • Lusaka
  • Mfuwe
  • Chipata
  • Kande Beach
  • Chitimba
  • Iringa
  • Dar es Salaam
  • Nungwi
  • Stone Town
  • Korogwe
  • Arusha
  • Serengeti National Park
  • Ngorongoro
  • Nairobi

Reiseverlauf

01

Tag 1: Johannesburg

Ankunft zu jeder Zeit möglich.
Falls du ein oder zwei Tage früher ankommst, empfehlen wir, einen Ausflug nach Soweto oder zum Apartheid Museum zu buchen.

02

Tag 2: Johannesburg/Serowe

Überquere die Grenze nach Botswana und genieße die erste Campingnacht unter dem afrikanischen Sternenhimmel.
Today's travel takes us through a very desolate part of central-eastern Botswana. We cross into Botswana and finish the day at a campsite within the Khama Rhino Sanctuary, a unique community-based initiative in wildlife conservation.

03

Tag 3: Serowe/Maun

Verlasse das Khama-Nashorn-Schutzgebiet und reise weiter nach Maun. Optional kannst du einen Flug über das atemberaubende Delta machen.

04

Tag 4: Maun/Okavango-Delta

Genieße einen Spaziergang mit Tierbeobachtung, einen Ausflug auf einem Mokoro (traditioneller Einbaum) und Vogelbeobachtung. Betrachte die wilden Tiere aus nächster Nähe. Singe und tanze mit den Einheimischen rund ums Lagerfeuer.
Begin an exciting 2-day/1-night excursion into the delta on a safari vehicle to the "dock" where we hop into a mokoro, a traditional dugout canoe, that will take us deep into the delta. After a couple of hours in a mokoro, we arrive at our basic bush camp.

05

Tag 5: Okavango-Delta/Gweta

Verlasse das Delta bei einer entspannten Mokoro-Fahrt und campe unter uralten Affenbrotbäumen.
Erlebe den Sonnenaufgang über dem Delta und hüpfe dann früh aus den Federn, um mit dem Boot wieder das kristallklare Wasser der Kanäle des Okavango-Deltas hinunterzufahren. Wir kehren nach Maun zurück und haben etwas Zeit, um uns frisch zu machen, bevor wir unsere Reise nach Gweta fortsetzen.

06

Tag 6: Gweta/Kasane

Du kannst die Wildtiere auch auf einer Bootsfahrt am Chobe im Chobe Nationalpark beobachten.
Heute fahren wir in den Chobe-Nationalparks, in dem die größte Elefantenpopulation Südafrikas beheimatet ist. Die beste Möglichkeit, einen der Nationalparks von Botswana und die Tausenden von einheimischen Elefanten, Krokodilen und Flusspferden zu bewundern, ist bei Sonnenuntergang eine optionale Bootsfahrt auf dem Fluss Chobe zu unternehmen. Optional kannst du auch eine Safarifahrt machen und nach Löwen, Antilopen und natürlich Elefanten Ausschau halten.

07

Tag 7: Kasane/Victoria Falls

Einreise nach Simbabwe mit der Fähre, danach Besuch der Victoriafälle.
Cross the border into Zimbabwe, then continue on to the town of Victoria Falls. Opt to get up close (and wet from the spray) to the awesome Victoria Falls, or bungee jump (with Victoria Falls in sight).

08

Tag 8: Victoriafälle

Erkunde die wunderschöne Umgebung. Optional kannst du die Victoriafälle besichtigen, Wildwasser-Raften, Kanu fahren oder einen Rundflug über die Wasserfälle machen.
Die Stadt Victoria Falls ist ein toller Ausgangsort, um Naturwunder zu bestaunen und aufregenden Aktivitäten nachzugehen. Komm ganz nah an die gewaltigen Victoriafälle heran (und werde dabei nass vom Sprühnebel) oder erlebe ein Wildwasserrafting-Abenteuer auf dem mächtigen Fluss Sambesi. Wenn du etwas mehr Nervenkitzel liebst, kannst du dich auch bei einem Bungeesprung mit Blick auf die Victoriafälle ins Abenteuer stürzen.

Heute stoßen möglicherweise neue Reisende für den Rest des Abenteuers dazu. Wenn du möchtest, kannst du sie heute Abend bei einem Treffen mit der Gruppe kennenlernen und anschließend an einem optionalen Abendessen teilnehmen.

09

Tag 9: Victoriafälle/Lusaka

Lehne dich zurück und genieße am heutigen Reisetag die Landschaft.
Wir brechen früh auf, ungefähr um 06:00 Uhr morgens, und kommen am späten Nachmittag an. Die lange Reise über unebene und holprige Straßen führt uns zu einer privaten Farm, die 29 km außerhalb der Hauptstadt von Sambia liegt. Bewundere die Zebras, Büffel und Böcke rund um die Unterkunft oder entspanne dich am Pool oder an der Bar des Camps.

10

Tag 10: Lusaka/Südluangwa

Weiterreise durch Sambia.

11

Tag 11: Südluangwa

Genieße einen Tag zur freien Verfügung, um das Wildtierparadies Südluangwa-Nationalpark zu erkunden. Optionale Safari-Wanderung (saisonal), nächtliche Tierbeobachtungsfahrt oder Besuch in einem nahen Dorf.

12

Tag 12: Südluangwa/Chipata

Opt for a morning walking safari (seasonal), or drive, before heading to the G Adventures-supported Tribal Textiles Market & Courtyard Cafe, for lunch and a visit of the craft workshop.
In the afternoon, continue to Chipata.

13

Tag 13: Chipata/Kande Beach

Einreise nach Malawi und Weiterreise zum "Sternensee", dem Malawisee.
Verbringe vier Nächte damit, am Ufer des „Sees der Sterne“ zu entspannen. Aktivitäten wie Strandspaziergänge, Schwimmen im kristallklaren Wasser und Schnorcheln inmitten der tropischen Fische sind alle fester Bestandteil deines Aufenthalts.

Der Malawisee ist für gute Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten bekannt. Die Einheimischen sind vom See abhängig, um zu fischen und zu überleben, und nutzen Einbaum-Kanus, um für den Fischfang lange Netze auszuwerfen. Es gibt verschiedene ethnische Gruppen, die alle ihre eigene Sprache sprechen. Die meisten davon sind Christen, und der Rest hat traditionelle Glaubensvorstellungen.

14

Tag 14: Kande Beach

Entspanne an den Ufern des „Sternensees“ und genieße ein traditionelles Abendessen bei einer einheimischen Familie. Optional kannst du Spaziergänge machen, schnorcheln gehen, oder Dörfer besichtigen.

15

Tag 15: Kande Beach/Chitimba

Wir brechen auf, um zum nördlichen Teil des Malawisees zu fahren.
Wir verlassen den Strand Kande am Morgen und fahren am Malawisee entlang in nördlicher Richtung nach Chitimba. Der Strand Chitimba bietet einen herrlichen Blick auf die Berge im Hintergrund und auf Tansania über den See.

16

Tag 16: Chitimba

Genieße einen letzten Tag am Malawisee.

17

Tag 17: Chitimba/Iringa

Du überquerst die Grenze nach Tansania und genießt unterwegs die herrliche Aussicht auf riesige Teeplantagen und das Hochland.
Begin the day by making the border crossing out of Malawi and into Tanzania. Climbing out of the Great Rift Valley through some spectacular mountain passes, view the vast tea plantations in the highlands along the way.

18

Tag 18: Iringa/Dar es Salaam

Nach einer Fahrt durch die Landschaft Tansanias erreichst du den Indischen Ozean.
Drive to Dar Es Salaam. The city started as a fishing village in the mid 19th century before becoming a port and trading centre.

19

Tag 19: Dar es Salaam/Nungwi

Fahrt mit der Fähre nach Sansibar und Transfer zu den paradiesischen Stränden an der Nordspitze der Insel.

20

Tag 20: Nungwi

Optional kannst du tauchen, schnorcheln, einen Segelausflug machen oder dich einfach zurücklehnen und entspannen.

21

Tag 21: Nungwi/Stone Town

Zurück in Stone Town verbringst du einen letzten Abend auf dieser bezaubernden Insel.
Spend the remainder of the day exploring Stone Town, the heart of the island. It has an intriguing maze of narrow, cobbled lanes hemmed in by Arabic buildings. Look out for tinga-tinga paintings, antique shops, beautifully printed cloths (kangas and kikois worn by local people), little carved chests with copper inlays, and spices – all beautiful presents or souvenirs to take home.

22

Tag 22: Stone Town/Korogwe

Mit der Fähre geht es zurück auf das Festland, wo dich eine ganztägige Fahrt erwartet.

23

Tag 23: Korogwe/Arusha

Auf der Fahrt nach Arusha erwarten dich Ausblicke auf den Kilimandscharo, Afrikas höchstem Berg.
Pass Mt Kilimanjaro, Africa's highest mountain, and head towards Arusha. Consider yourself lucky if you are able to see the mountain as it is hidden behind a veil of cloud most of the time.

Arusha sits at the foot of rugged Mt Meru, Africa's fifth highest mountain.

24

Tag 24: Arusha/Serengeti Nationalpark

Wir brechen auf in die Serengeti und unternehmen am Nachmittag auf dem Weg zu unserem Campingplatz eine Tierbeobachtungsfahrt.
Nach dem Frühstück brechen wir für unseren Ausflug (3 Tage und 2 Nächte) in den Serengeti-Nationalpark und zum Ngorongoro-Krater auf – zwei der wichtigsten Wildschutzgebiete Afrikas.

25

Tag 25: Serengeti Nationalpark/Ngorongoro

Heute unternimmst du eine Tierbeobachtungsfahrt in der Serengeti und erreichst am Abend unser Camp am Rand des Ngorongoro Kraters.
Before leaving the Serengeti, enjoy one last morning wildlife safari drive to see the animal kingdom come to life in this incredible expanse of grassland savannah. You will return and break camp and journey to the Ngorongoro Conservation Area, famous for Africa's best wildlife viewing. The views from the Ngorongoro Crater rim are stunning, and there is an ever-present abundance of animals, due to the permanent water supply on the crater floor. You will arrive at your campsite at the crater rim in the late afternoon.

26

Tag 26: Ngorongoro/Arusha

Begib dich in den Krater und erlebe auf einer letzten Safari die hohe Konzentration an Wildtieren, die von den Kraterwänden eingeschlossen sind.
Exit the crater late in the morning and continue back to Arusha.

27

Tag 27: Arusha/Nairobi

Transfer in Kenias Hauptstadt, wo die Tour bei der Ankunft am Abend endet.
Depart Arusha in the morning and travel overland to Nairobi. The tour ends upon arrival to Nairobi at the Hotel Boulevard in central Nairobi. In order to avoid any unnecessary issues with timing, please book ongoing travel from Nairobi in the evening.

Inklusivleistungen:
    Aktivitäten
    • G Adventures for Good: Lusumpuko Women's Club Lunch, Victoria Falls G Adventures for Good: Tribal Textiles Market & Courtyard Cafe, Mfuwe Local Living: Abendessen in Kande Beach, Kande Beach
    • Safarifahrt im Khama-Nashornschutzgebiet
    • Zweitägiger Ausflug ins Okavango-Delta mit Busch-Camping
    • 3-tägiger Sansibar-Ausflug
    • Geführte Tour einer Gewürzplantage (Sansibar)
    • Eintritt und Safarifahrten im Serengeti-Nationalpark und im Ngorongoro-Krater
    • Alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
    Unterkünfte
    • Mitmach-Camping (19 Nächte), Full-Service-Camping (2 Nächte), einfache Hotels (4 Nächte), Busch-Camping (1 Nacht)
    • 25x Frühstück, 22x Mittagessen, 18x Abendessen
    Transportmittel
    • Expeditionsfahrzeug, Allrad-Safariwagen, Fähre, Mokoro, zu Fuß
    Reiseführer
    • 2 englischsprachige Chief Experience Officers (CEOs) während des gesamten Trips als Head Guide/Koch und Fahrer, ausgebildetete Safari Guides/Fahrer, lokale Guides
Warum mit STA Travel reisen?

Unsere Kunden vertrauen uns seit 1979

Tiefpreisgarantie

Geringe Anzahlung, Jetzt buchen und später zahlen

24/7/365 Hilfe auf deiner Reise



Reise-Highlights:
  • Bewundere die Victoriafälle
  • Erlebe Safarifahrten im Serengeti-Nationalpark und im Ngorongoro-Krater
  • Lerne bei traditionellen Tänzen uralte Kulturen hautnah kennen
  • Verbringe drei wunderbare Tage auf der exotischen Insel Sansibar
  • Übernachte im Zelt im Okavango-Delta