Zurück
Antarktis, Südgeorgien & die Falklandinseln

Herausforderung. Wildnis. Wundersames ohne Ende. Es ist nicht schwer zu verstehen, weshalb Entdecker von der Antarktis angezogen wurden. Auf diesem 22-tägigen Abenteuer ins Land, das einst Ernest Shackleton und unzählige andere verzauberte, bekommst du ein Verständnis dafür, was es bedeutet, zu versuchen, diesen wilden Teil der Erde zu zähmen. Erkunde die Falkland-Inseln, stillgelegte Walfangstationen auf Südgeorgien und besuche das Grab von Shackleton. Außerdem begegnest du Pinguinen (der Sorte Königs-, Esels- und Zügelpinguin) und lernst in täglichen Vorträgen mehr über die Tierwelt, erlebst Wale und Seelöwen vom Zodiac aus nächster Nähe und hältst Ausschau nach hoch aufragenden Eisbergen und gewaltigen Gletschern. Du wirst aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

  • Reisedauer: 22 Tage
  • Garantierte Durchführung: Ja
  • Für Liebhaber von:
  • Fitness-Level: Leicht
  • Unterkunftsstandard:   Not Rated%
  • Kundenbewertungen: 0%  
  • Dein Reiseführer: Spricht Englisch
  • Tour Code: XVGFSX/200989
  • Reisebeginn: Montevideo, Uruguay
  • Reiseende: Ushuaia, Argentina
  • Age requirement: 12 +
Stationen deiner Reise
  • Montevideo
  • South Atlantic Ocean
  • Falkland Islands (Islas Malvinas)
  • Southern Ocean
  • South Georgia
  • Scotia Sea
  • South Shetland Islands
  • Drake Passage
  • Ushuaia

Reiseverlauf

01

Tag 1: Montevideo

Ankunft in Montevideo zu jeder Zeit möglich. Ankunftstransfer inklusive. Genieße die Sehenswürdigkeiten und die Atmosphäre der Hauptstadt Uruguays.

02

Tag 2: Montevideo/Südatlantik

Die Einschiffung an Bord der G Expedition beginnt am Nachmittag im Hafen von Montevideo.
Einschiffung auf der G Expedition. Am frühen Nachmittag wird die Gruppe gemeinsam zum Schiff gebracht. Vormittag zur freien Verfügung. Nutze die Gelegenheit, um das atmosphärische Montevideo ein wenig zu erkunden. Abends fährt das Schiff nach Süden in Richtung Falklandinseln.

03

Tag 3: Südatlantik/Falklandinseln (Islas Malvinas)

Mache dich auf der Passage nach Südosten mit dem Schiff vertraut. In Vorträgen erfährst du viel Interessantes über die Naturgeschichte und Lebensbedingungen in der Antarktis.
Du kannst Zeit an Deck verbringen und wilde Tiere wie Albatrosse oder vielleicht sogar Wale und Delfine beobachten. Entspanne dich in der Bibliothek, genehmige dir einen Drink im Polar Bear Pub oder lerne in der Discovery Lounge neue Freunde kennen.

04

Tag 4: Südatlantik/Falklandinseln (Islas Malvinas)

Mache dich auf der Passage nach Südosten mit dem Schiff vertraut. In Vorträgen erfährst du viel Interessantes über die Naturgeschichte und Lebensbedingungen in der Antarktis.
Du kannst Zeit an Deck verbringen und wilde Tiere wie Albatrosse oder vielleicht sogar Wale und Delfine beobachten. Entspanne dich in der Bibliothek, genehmige dir einen Drink im Polar Bear Pub oder lerne in der Discovery Lounge neue Freunde kennen.

05

Tag 5: Südatlantik/Falklandinseln (Islas Malvinas)

Mache dich auf der Passage nach Südosten mit dem Schiff vertraut. In Vorträgen erfährst du viel Interessantes über die Naturgeschichte und Lebensbedingungen in der Antarktis.
Du kannst Zeit an Deck verbringen und wilde Tiere wie Albatrosse oder vielleicht sogar Wale und Delfine beobachten. Entspanne dich in der Bibliothek, genehmige dir einen Drink im Polar Bear Pub oder lerne in der Discovery Lounge neue Freunde kennen.

06

Tag 6: Falklandinseln (Islas Malvinas)/Südlicher Ozean

Die Falklandinseln bieten eine einzigartige Gelegenheit, die biologische Vielfalt und die atemberaubende Landschaft der südlichen Inseln zu erleben. Hier gibt es zahlreiche Pinguine und Albatrosse und die Falklandinseln sind die Heimat der weltweit größten Kolonie von Schwarzbrauenalbatrossen. In Stanley lernst du die abgehärteten Einheimischen kennen, deren bunte Häuser einen farbenfrohen Kontrast zu den langen, dunklen Wintern auf den Inseln bilden.

07

Tag 7: Falklandinseln (Islas Malvinas)/Südlicher Ozean

Die Falklandinseln bieten eine einzigartige Gelegenheit, die biologische Vielfalt und die atemberaubende Landschaft der südlichen Inseln zu erleben. Hier gibt es zahlreiche Pinguine und Albatrosse und die Falklandinseln sind die Heimat der weltweit größten Kolonie von Schwarzbrauenalbatrossen. In Stanley lernst du die abgehärteten Einheimischen kennen, deren bunte Häuser einen farbenfrohen Kontrast zu den langen, dunklen Wintern auf den Inseln bilden.

08

Tag 8: Südlicher Ozean/Südgeorgien

Gen Osten fahrend nimmst du Kurs auf die Insel Südgeorgien. Die Tage auf See werden mit Vorträgen aufgelockert, um dich auf die Landgänge vorzubereiten. Halte deine Augen offen für die vielen Wale!
Die Vorträge an Bord gehen weiter und bereiten uns auf den Besuch von Südgeorgien vor. Du hast auch reichlich Zeit, um an Deck die zahlreichen Seevögel des Südlichen Ozeans zu bewundern.

09

Tag 9: Südlicher Ozean/Südgeorgien

Gen Osten fahrend nimmst du Kurs auf die Insel Südgeorgien. Die Tage auf See werden mit Vorträgen aufgelockert, um dich auf die Landgänge vorzubereiten. Halte deine Augen offen für die vielen Wale!
Die Vorträge an Bord gehen weiter und bereiten uns auf den Besuch von Südgeorgien vor. Du hast auch reichlich Zeit, um an Deck die zahlreichen Seevögel des Südlichen Ozeans zu bewundern.

10

Tag 10: Südgeorgien/Scotia-Meer

Südgeorgien bietet zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten (darunter das Grab des Polarforschers Ernest Shackleton), sowie mehrere ehemalige Walfangstationen und eine vielfältige und reiche Tierwelt. Beeindruckend ist die riesige Kolonie der prachtvollen Königspinguine. Südgeorgien ist auch die Heimat von mehr als der Hälfte der riesigen Südlichen See-Elefanten, dem größten Raubtier der Welt. Halte die Augen offen nach neugeborenen See-Elefantenjungen. Wetterabhängig wirst du 3 bis 4 Tage lang die Insel erforschen.
Die Insel Südgeorgien hat zahlreiche Highlights zu bieten, darunter Shackletons Grab, ehemalige Walfangstationen, unglaublich schöne Landschaften und eine reiche Tierwelt. Wetterabhängig verbringen wir 3-4 volle Tage hier und du hast die Möglichkeit, die Insel näher zu erkunden. Eine große Kolonie von Königspinguinen ist das Highlight auf diesem Teil der Reise. Auf den Nachbarinseln kannst du Wanderalbatrosse in ihren Nistplätzen beobachten.

11

Tag 11: Südgeorgien/Scotia-Meer

Südgeorgien bietet zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten (darunter das Grab des Polarforschers Ernest Shackleton), sowie mehrere ehemalige Walfangstationen und eine vielfältige und reiche Tierwelt. Beeindruckend ist die riesige Kolonie der prachtvollen Königspinguine. Südgeorgien ist auch die Heimat von mehr als der Hälfte der riesigen Südlichen See-Elefanten, dem größten Raubtier der Welt. Halte die Augen offen nach neugeborenen See-Elefantenjungen. Wetterabhängig wirst du 3 bis 4 Tage lang die Insel erforschen.
Die Insel Südgeorgien hat zahlreiche Highlights zu bieten, darunter Shackletons Grab, ehemalige Walfangstationen, unglaublich schöne Landschaften und eine reiche Tierwelt. Wetterabhängig verbringen wir 3-4 volle Tage hier und du hast die Möglichkeit, die Insel näher zu erkunden. Eine große Kolonie von Königspinguinen ist das Highlight auf diesem Teil der Reise. Auf den Nachbarinseln kannst du Wanderalbatrosse in ihren Nistplätzen beobachten.

12

Tag 12: Südgeorgien/Scotia-Meer

Südgeorgien bietet zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten (darunter das Grab des Polarforschers Ernest Shackleton), sowie mehrere ehemalige Walfangstationen und eine vielfältige und reiche Tierwelt. Beeindruckend ist die riesige Kolonie der prachtvollen Königspinguine. Südgeorgien ist auch die Heimat von mehr als der Hälfte der riesigen Südlichen See-Elefanten, dem größten Raubtier der Welt. Halte die Augen offen nach neugeborenen See-Elefantenjungen. Wetterabhängig wirst du 3 bis 4 Tage lang die Insel erforschen.
Die Insel Südgeorgien hat zahlreiche Highlights zu bieten, darunter Shackletons Grab, ehemalige Walfangstationen, unglaublich schöne Landschaften und eine reiche Tierwelt. Wetterabhängig verbringen wir 3-4 volle Tage hier und du hast die Möglichkeit, die Insel näher zu erkunden. Eine große Kolonie von Königspinguinen ist das Highlight auf diesem Teil der Reise. Auf den Nachbarinseln kannst du Wanderalbatrosse in ihren Nistplätzen beobachten.

13

Tag 13: Südgeorgien/Scotia-Meer

Südgeorgien bietet zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten (darunter das Grab des Polarforschers Ernest Shackleton), sowie mehrere ehemalige Walfangstationen und eine vielfältige und reiche Tierwelt. Beeindruckend ist die riesige Kolonie der prachtvollen Königspinguine. Südgeorgien ist auch die Heimat von mehr als der Hälfte der riesigen Südlichen See-Elefanten, dem größten Raubtier der Welt. Halte die Augen offen nach neugeborenen See-Elefantenjungen. Wetterabhängig wirst du 3 bis 4 Tage lang die Insel erforschen.
Die Insel Südgeorgien hat zahlreiche Highlights zu bieten, darunter Shackletons Grab, ehemalige Walfangstationen, unglaublich schöne Landschaften und eine reiche Tierwelt. Wetterabhängig verbringen wir 3-4 volle Tage hier und du hast die Möglichkeit, die Insel näher zu erkunden. Eine große Kolonie von Königspinguinen ist das Highlight auf diesem Teil der Reise. Auf den Nachbarinseln kannst du Wanderalbatrosse in ihren Nistplätzen beobachten.

14

Tag 14: Scotia-Meer/Südshetlandinseln

Mit Kurs Richtung Südwesten auf dem Scotia-Meer fährt unser Schiff zwei Tage lang Shackletons Route in entgegengesetzter Richtung.
Zwei Tage lang geht es Richtung Südwesten durch die Scotiasee zur legendären Elephant Island, einer der Südlichen Shetlandinseln. Das Meer hier ist nährstoffreich und mit dem Sonnenschein an den langen Sommertagen bildet sich hier eine komplexe Nahrungskette, an deren Spitze verschiedene Wale, Robben und Seevögel stehen.

15

Tag 15: Scotia-Meer/Südshetlandinseln

Mit Kurs Richtung Südwesten auf dem Scotia-Meer fährt unser Schiff zwei Tage lang Shackletons Route in entgegengesetzter Richtung.
Zwei Tage lang geht es Richtung Südwesten durch die Scotiasee zur legendären Elephant Island, einer der Südlichen Shetlandinseln. Das Meer hier ist nährstoffreich und mit dem Sonnenschein an den langen Sommertagen bildet sich hier eine komplexe Nahrungskette, an deren Spitze verschiedene Wale, Robben und Seevögel stehen.

16

Tag 16: Südshetlandinseln/Drake Passage

Erlebe einzigartige Tierwelt und eine der atemberaubendsten Landschaften auf den Südlichen Shetlandinseln nördlich der Antarktis. Zwei Landgänge pro Tag sind geplant (wetterabhängig). Begegne Esels-, Zügel- und Adéliepinguinkolonien, Weddellrobben, Krebsfresserrobben und Seeleoparden sowie Orca, Buckel-und Zwergwalen in den kalten antarktischen Gewässern. Wenn es die Wetter- und Eisverhältnisse zulassen, wird das Schiff eine Landung auf der Antarktischen Halbinsel versuchen.
Die Halbinsel hat auch eine bemerkenswerte von Menschen geschriebene Geschichte und während der Reise werden wir mehr über einige der wichtigsten und dramatischsten Expeditionen in diesem abgelegenen Teil der Welt erfahren.

17

Tag 17: Südshetlandinseln/Drake Passage

Erlebe einzigartige Tierwelt und eine der atemberaubendsten Landschaften auf den Südlichen Shetlandinseln nördlich der Antarktis. Zwei Landgänge pro Tag sind geplant (wetterabhängig). Begegne Esels-, Zügel- und Adéliepinguinkolonien, Weddellrobben, Krebsfresserrobben und Seeleoparden sowie Orca, Buckel-und Zwergwalen in den kalten antarktischen Gewässern. Wenn es die Wetter- und Eisverhältnisse zulassen, wird das Schiff eine Landung auf der Antarktischen Halbinsel versuchen.
Die Halbinsel hat auch eine bemerkenswerte von Menschen geschriebene Geschichte und während der Reise werden wir mehr über einige der wichtigsten und dramatischsten Expeditionen in diesem abgelegenen Teil der Welt erfahren.

18

Tag 18: Südshetlandinseln/Drake Passage

Erlebe einzigartige Tierwelt und eine der atemberaubendsten Landschaften auf den Südlichen Shetlandinseln nördlich der Antarktis. Zwei Landgänge pro Tag sind geplant (wetterabhängig). Begegne Esels-, Zügel- und Adéliepinguinkolonien, Weddellrobben, Krebsfresserrobben und Seeleoparden sowie Orca, Buckel-und Zwergwalen in den kalten antarktischen Gewässern. Wenn es die Wetter- und Eisverhältnisse zulassen, wird das Schiff eine Landung auf der Antarktischen Halbinsel versuchen.
Die Halbinsel hat auch eine bemerkenswerte von Menschen geschriebene Geschichte und während der Reise werden wir mehr über einige der wichtigsten und dramatischsten Expeditionen in diesem abgelegenen Teil der Welt erfahren.

19

Tag 19: Südshetlandinseln/Drake Passage

Erlebe einzigartige Tierwelt und eine der atemberaubendsten Landschaften auf den Südlichen Shetlandinseln nördlich der Antarktis. Zwei Landgänge pro Tag sind geplant (wetterabhängig). Begegne Esels-, Zügel- und Adéliepinguinkolonien, Weddellrobben, Krebsfresserrobben und Seeleoparden sowie Orca, Buckel-und Zwergwalen in den kalten antarktischen Gewässern. Wenn es die Wetter- und Eisverhältnisse zulassen, wird das Schiff eine Landung auf der Antarktischen Halbinsel versuchen.
Die Halbinsel hat auch eine bemerkenswerte von Menschen geschriebene Geschichte und während der Reise werden wir mehr über einige der wichtigsten und dramatischsten Expeditionen in diesem abgelegenen Teil der Welt erfahren.

20

Tag 20: Drake Passage/Ushuaia

Erhole dich zwischen Tierbeobachtungen und Vorträgen und lasse das Abenteuer Revue passieren. Halte ein letztes Mal Ausschau nach Walen.
Es geht nach Norden und wir durchqueren die 400 Meilen breite Meeresstraße, die nach dem englischen Entdecker Sir Francis Drake benannt ist. Die G Expedition fühlt sich in diesem Teil des Südlichen Ozeans, der berühmt ist für die endlosen Winde rund um die Antarktis, wie zuhause.

Im Verlauf des ersten Tages überqueren wir die antarktische Konvergenz. Das ist eine Zone, in der kaltes, nordwärts fließendes Polarwasser auf südwärts fließendes Wasser aus der subantarktischen Zone trifft, und die größte biologische Barriere der Erde. Sie trennt Wassermassen, die sich in Temperatur, Salzgehalt und Nährstoffgehalt unterscheiden. Die nordwärts fließenden antarktischen Wassermassen sinken großteils unter die südwärts fließenden subantarktischen Wassermassen. Weiter südlich führt die ständige Durchmischung der Wassermassen zu einem biologisch äußerst produktiven Ozean.

Albatrosarten wie Wanderalbatros, Schwarzbrauenalbatros und Rußalbatros und Sturmvögel wie der Kapsturmvogel sind nur einige der Seevögel, die die G Expedition auf ihrer Reise zurück zum südamerikanischen Kontinent begleiten könnten.

21

Tag 21: Drake Passage/Ushuaia

Erhole dich zwischen Tierbeobachtungen und Vorträgen und lasse das Abenteuer Revue passieren. Halte ein letztes Mal Ausschau nach Walen.
Es geht nach Norden und wir durchqueren die 400 Meilen breite Meeresstraße, die nach dem englischen Entdecker Sir Francis Drake benannt ist. Die G Expedition fühlt sich in diesem Teil des Südlichen Ozeans, der berühmt ist für die endlosen Winde rund um die Antarktis, wie zuhause.

Im Verlauf des ersten Tages überqueren wir die antarktische Konvergenz. Das ist eine Zone, in der kaltes, nordwärts fließendes Polarwasser auf südwärts fließendes Wasser aus der subantarktischen Zone trifft, und die größte biologische Barriere der Erde. Sie trennt Wassermassen, die sich in Temperatur, Salzgehalt und Nährstoffgehalt unterscheiden. Die nordwärts fließenden antarktischen Wassermassen sinken großteils unter die südwärts fließenden subantarktischen Wassermassen. Weiter südlich führt die ständige Durchmischung der Wassermassen zu einem biologisch äußerst produktiven Ozean.

Albatrosarten wie Wanderalbatros, Schwarzbrauenalbatros und Rußalbatros und Sturmvögel wie der Kapsturmvogel sind nur einige der Seevögel, die die G Expedition auf ihrer Reise zurück zum südamerikanischen Kontinent begleiten könnten.

22

Tag 22: Ushuaia

Ausschiffung am Morgen.
Unser Abenteuer geht dem Ende zu. Genieße ein letztes Frühstück auf dem Expeditionsschiff, bevor wir am Morgen in Ushuaia ausschiffen und voneinander Abschied nehmen.

Inklusivleistungen:
    Aktivitäten
    • 20 Nächte an Bord der G Expedition
    • Übernachtung im Hotel in Montevideo
    • Ankunfts- und Abreisetransfer
    • Zodiac-Ausflüge unter fachkundiger Führung
    • Vorträge und lehrreiche Programmpunkte
    • Wasserdichtes Schuhwerk wird gestellt US-Größe 37-50
    • Expeditionsparka
    Unterkünfte
    • Doppelzimmer im Hotel (1 Nacht), 20 Nächte an Bord der G Expedition in Vierbett-, Dreibett-, Twin-Kabinen oder Suites (alle mit eigenem Bad und Bullauge oder Fenster). Bitte beachte, dass alle Kabinen Einzelbetten haben und über Meeresblick verfügen. Suiten sind mit Queen Size-Betten ausgestattet
    • 21x Frühstück, 19x Mittagessen, 20x Abendessen
    Transportmittel
    • G Expedition, Zodiac, privater Bus, zu Fuß
    Reiseführer
    • Englischsprachiges Expeditionsteam mit einem Expeditionsleiter pro 10 Gäste
Warum mit STA Travel reisen?

Unsere Kunden vertrauen uns seit 1979

Tiefpreisgarantie

Geringe Anzahlung, Jetzt buchen und später zahlen

24/7/365 Hilfe auf deiner Reise



Reise-Highlights:
  • Triff abgehärtete Insulaner und beobachte die einzigartige Tierwelt auf den Falklandinseln
  • Erkunde verlassene Walfangstationen und besuche das Grab von Ernest Shackleton
  • Spaziere zwischen Königspinguinen und beobachte sie beim Surfen ins Meer
  • Erfahre von Experten mehr über die Umwelt und das Ökosystem der Inseln
  • Fahre mit Zodiacs zwischen Eisbergen hindurch und beobachte Wale und Seehunde.