Start the adventure

WIR SIND FÜR DICH DA!

(069) 255 150 000
Ruf einfach zum günstigen Ortstarif an und teile uns deine Reisewünsche mit.
Zurück
Im Herzen des Inka-Reichs & Entdecke Bolivien
Spare bis zu 20% auf dieser Reise
Für diese Reise gibt es wechselnde Reiserouten. Bitte wähle deine bevorzugte Route, em die Reisedetails und Preise zu sehen.

Auf diesem 31-tägigen Trip durch Peru und Bolivien entdeckst du eine Seite von Südamerika, die zwar von vielen besucht wird, die aber nur wenige richtig kennenlernen. Der Trip beginnt an der Wüstenküste Perus, wo die Nazca-Linien seit langer Zeit Reisende vor ein Rätsel stellen. Anschließend wanderst du durch das Hochland der Anden mit seiner reichen Inka-Kultur (sowohl aus vergangenen Zeiten als auch aktuell), bevor du das berühmte Machu Picchu entdeckst, wo wir der größte Anbieter des Inka Trails sind. In Bolivien erreichst du noch größere Höhen, wo die Stadt La Paz eine der höchstgelegenen Städte der Welt ist. Südlich von hier heißt die Salzebene Salar de Uyuni Reisende willkommen, die ganz wild darauf sind, die schroffsten und faszinierendsten geologischen Formationen der Erde zu erkunden. Auf diesem Trip kommst du in einer Weise näher an die Geschichte, Natur und Kultur der zwei Länder heran, wie es nur wenige je erleben.

  • Reisedauer: 31 Tage
  • Garantierte Durchführung: Ja
  • Fitness-Level: Mäßig
  • Tour Code: SPML.A/250726
  • Dein Reiseführer: spricht Englisch
  • Reisebeginn: LimaG, Peru
  • Reiseende: La PazG, Bolivien
  • Altersbegrenzung: 12 +
Stationen deiner Reise
  • Lima
  • Paracas
  • Nazca
  • Arequipa
  • Chivay
  • Cusco
  • Ollantaytambo
  • Wayllabamba Camp
  • Paqaymayo Camp
  • Wiñaywayna
  • Puno
  • Lago Titicaca
  • La Paz
  • Sucre
  • Potosí
  • Uyuni
  • Salar de Uyuni

Reiseverlauf

01

Tag 1: Lima

Ankunft zu jeder Zeit möglich.

02

Tag 2: Lima/Paracas

Genieße einen Vormittag zur freien Verfügung in Lima. Anschließend Busfahrt nach Paracas.
Nutze den Morgen, um etwas mehr von Lima zu erkunden, bevor unsere Reise weiter die Küste hinunter nach Paracas führt. Spaziere die lebhafte Fußgängerzone („Peatonal“) der Stadt entlang und probiere in einem Café einige peruanische Speisen wie „Ceviche“ oder „Papa a la Huancaina“ (Kartoffeln mit einer Chili-Käse-Sauce).

Probiere während deines Aufenthalts in Paracas, der Nachbarstadt von Pisco, deinen ersten Pisco-Sour-Cocktail.

03

Tag 3: Paracas/Nazca

Optionaler Besuch der Ballestas-Inseln, bevor es nach Nazca weitergeht. Halt bei einem Weingut sowie der Oase von Huacachina.
There is time in the morning for an optional excursion to the popular Ballestas Islands, which provide an excellent chance to view a lively sea lion colony, pelicans, penguins, and other varieties of birdlife. Pre-book by adding the Ballestas Islands Wildlife Tour on the checkout page or ask your GCO or travel agent for assistance.

Catch a bus south to Nazca. On the way, pass by the pleasant colonial town of Ica.

Ica enjoys a dry, sunny climate year round and is known for its huge sand dunes. Located near the oasis of Huacachina, the dunes are perfect subjects for photographs and for a favourite local past time: sandboarding. Apart from the dunes, Ica is famous for its wines, and there are several wineries and distilleries in the area.

04

Tag 4: Nazca/Arequipa

Führung über den Wüstenfriedhof von Nazca und zu einer Töpferei. Optionaler Flug über die Nazca-Linien, bevor du mit dem Nachtbus nach Arequipa fährst.
Wir fahren nach Süden zu einem der größten archäologischen Mysterien der Welt: die Nazca-Linien. Die Linien bestehen aus in die Erde gekratzten Mustern und Zeichnungen, die eine weitläufige Fläche der flachen Wüstenlandschaft durchkreuzen. Es ist schwierig, die Linien vom Boden aus zu erkennen. Die beste Aussicht hat man von einem Leichtflugzeug aus, was problemlos arrangiert werden kann.

Während der Tour (inklusive) über den antiken Prä-Inka-Wüstenfriedhof von Chauchilla sind noch immer Überbleibsel der Nazca-Kultur zu erkennen, bei denen es sich um 1.500 Jahre alte Mumien, Knochen und Töpferwaren auf dem Wüstenboden handelt. Auf der Tour besuchen wir auch die Werkstatt eines Kunsthandwerkers, wo moderne Meister Keramik im Nazca-Stil herstellen.

Später geht es an Bord eines Nachtbusses nach Arequipa.

05

Tag 5: Arequipa

Genieße einen Tag zur freien Verfügung in Arequipa. Optionale Stadtrundfahrt oder Besuch des Klosters Santa Catalina.
Du interessierst dich für Geschichte und Architektur? Dann kannst du optional das Kloster Santa Catalina besuchen, das eine kurze Pause von der Außenwelt und einen einzigartigen Einblick in das Leben zu längst vergessenen Zeiten bietet.

Wenn du würziges Essen liebst, ist ein Besuch in einer der „Picanterías“ ein Muss. In Arequipa wartet eine Vielzahl an regionalen Speisen auf dich: Alpaka, Garnelen, Schweinefleisch, zahlreiche Suppen und würzige Saucen lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.

06

Tag 6: Arequipa/Colca Canyon

Reise nach Chivay, ein Dorf in der Nähe des Colca-Canyons. Hier kannst du optional in die Thermalbäder eintauchen. Weiter geht es zum nahegelegenen Colca-Canyon, wo du den Tag verbringst.
Wir fahren auf dem Weg zum Colca-Canyon – der tiefste Canyon der Welt – über eine kilometerlange, holprige und ausgefahrene Straße durch Hochebenen, die von Inka- und Prä-Inka-Terrassenfeldern gesäumt ist. Wir halten in Dörfern und an „Miradors“ (malerische Aussichtspunkte), um nach dem berühmten Symbol von Peru Ausschau zu halten, dem Kondor.

07

Tag 7: Colca Canyon/Arequipa

Genieße Zeit am Vormittag im Canyon. Danach geht es zurück nach Arequipa wo du übernachtest.
Wir brechen früh auf, um die Kondore im Flug zu erleben. Wir reisen von Chivay zum Kondoren-Aussichtspunkt, um diese prächtigen Vögel zu bewundern. Auf dem Rückweg halten wir bei einigen lokalen Ortschaften und Aussichtspunkten, um alte Terrassenfelder und verschiedene Abschnitte des Colca-Canyons zu sehen. Rückkehr nach Arequipa am Nachmittag, um eine letzte Nacht in der „weißen Stadt“ zu verbringen.

08

Tag 8: Arequipa/Cusco

Flug nach Cusco. Mache eine optionale Stadtrundfahrt oder erkunde die Märkte, Museen und Plätze der Stadt.
Kurzer Flug nach Cusco, um den Nachmittag damit zu verbringen, durch diese faszinierende Stadt zu schlendern.

09

Tag 9: Cusco/Ollantaytambo

Ganztägige geführte Besichtigung des Heiligen Tals sowie Besuch eines G Adventures Weberei-Projektes und einer örtlichen Töpfergemeinde. Besuche zum Mittagessen das G Adventures Parwa Community Restaurant in Huchuy Qosco. Unternimm nach dem Mittagessen eine Wanderung zu den Speichern von Ollantaytambo und sieh dir die Ruinen an. Oder spaziere über die Kopfsteinpflasterstraßen und besuche eine örtliche Chicheria (Maisbier-Bar).
Fahrt durch das atemberaubende Heilige Tal der Inkas mit einem Besuch der von G Adventures unterstützten Weberinnenkooperative. Bei einem Treffen mit den Frauen erfährst du etwas über die traditionellen Web- und Färbetechniken. Optional kannst du einige handgemachte Souvenirs und Stoffe direkt von den Frauen kaufen, die sie hergestellt haben.

Im von G Adventures unterstützten Parwa Community Restaurant kannst du dir ein Mittagessen schmecken lassen. Erfahre etwas über das Projekt „G Adventures for Good“ und lass dir ein köstliches Mittagessen vom Buffet schmecken. Die Einnahmen aus dieser Mahlzeit kommen direkt der entlegenen Gemeinde zugute.

10

Tag 10: Inka-Trail

Fahrt mit dem Minibus von Ollantaytambo zu km 82, wo die Wanderung beginnt.
Wandere durch wunderschöne Landschaft mit einer vielfältigen Fauna, die sich je nach Jahreszeit ändert. Dabei kommst du an verschiedenen kleineren Ruinenstätten wie Llactapata vorbei.

11

Tag 11: Inka-Trail

Wir brechen zeitig auf zum steilen Aufstieg nach Warmiwañusca, besser bekannt als Dead Woman's Pass. Mit 4.198 m ist dies der höchste Punkt der Wanderung. Die meisten Wanderer erreichen das Lager am frühen Nachmittag und haben danach genug Zeit, um zu entspannen und sich auszuruhen.

12

Tag 12: Inka-Trail

Auf deinem Weg überquerst du zwei weitere Gebirgspässe und kommst an Ruinen vorbei. Der erste Pass ist der 3.950 m hohe Runquraqay, von dem aus Wanderer an wolkenlosen Tagen einen Blick auf die schneebedeckte Cordillera Vilcabamba werfen können. Wandere durch den Nebelwald zum zweiten Pass des Tages. Der sanft ansteigende Weg führt durch originale Inka-Bauten. Der höchste Punkt des Passes liegt auf 3.700 m Höhe. An wolkenlosen Tagen kannst du von hier aus die spektakuläre Aussicht über das Urubamba-Tal genießen.

Auf 3.650 m Höhe erreichst du die Ruinen von Phuyupatamarca, der „Stadt über den Wolken“. Du kannst entweder hier dein Zelt aufschlagen oder eineinhalb Stunden weiter in die Nähe der Wiñay Wayna Ruinen auf 2.650 m Höhe.

13

Tag 13: Machu Picchu/Cusco

Der letzte Tag der Wanderung beginnt noch in der Nacht, damit wir bei Sonnenaufgang das Sonnentor erreichen. An wolkenlosen Tagen kannst du hier den ersten Blick auf die atemberaubenden Ruinen von Machu Picchu genießen. Wandere hinunter nach Machu Picchu und genieße eine geführte Besichtigung der Stätte und Zeit, um sie auf eigene Faust näher zu erkunden. Optional kannst du die Inka-Brücke besuchen, wenn dafür Zeit bleibt.

Nimm den Bus nach Aguas Calientes, wo du deinen CEO und die Mitglieder deiner Gruppe triffst, die auf die Wanderung verzichtet haben. Hier kannst du essen und entspannen, bevor du am Nachmittag mit dem Zug zurück nach Cusco fährst.

14

Tag 14: Cusco

Zeit zur freien Verfügung, um Cusco zu entdecken oder zu entspannen. Optional kannst du Wildwasser-Raften, reiten oder mit dem Mountainbike fahren. Naturliebhaber können eine optionale 3-tägige Tour mit zwei Übernachtungen in den Amazonas-Dschungel buchen.
Tage zur freien Verfügung, um zu entspannen, in Cusco auf Erkundungstour zu gehen, einen Einkaufsbummel zu unternehmen oder die Umgebung auf einem der zahlreichen optionalen Ausflüge zu erkunden.

15

Tag 15: Cusco

Zeit zur freien Verfügung, um Cusco zu entdecken oder zu entspannen. Optional kannst du Wildwasser-Raften, reiten oder mit dem Mountainbike fahren. Naturliebhaber können eine optionale 3-tägige Tour mit zwei Übernachtungen in den Amazonas-Dschungel buchen.
Tage zur freien Verfügung, um zu entspannen, in Cusco auf Erkundungstour zu gehen, einen Einkaufsbummel zu unternehmen oder die Umgebung auf einem der zahlreichen optionalen Ausflüge zu erkunden.

16

Tag 16: Cusco

Zeit zur freien Verfügung, um Cusco zu entdecken oder zu entspannen. Optional kannst du Wildwasser-Raften, reiten oder mit dem Mountainbike fahren. Naturliebhaber können eine optionale 3-tägige Tour mit zwei Übernachtungen in den Amazonas-Dschungel buchen.
Tage zur freien Verfügung, um zu entspannen, in Cusco auf Erkundungstour zu gehen, einen Einkaufsbummel zu unternehmen oder die Umgebung auf einem der zahlreichen optionalen Ausflüge zu erkunden.

17

Tag 17: Cusco/Puno

Ganztägige Busfahrt von Cusco nach Puno. Mache nach deiner Ankunft einen Spaziergang durch diese Kleinstadt.
Heute fahren wir durch die Altiplano-Hochebene von Cusco nach Puno am Ufer des Titicaca-Sees. Der Titicaca-See ist der größte See der Welt über 3.800 m und die Aussicht von seinen Inseln ist atemberaubend. Der Trip erstreckt sich über den größten Teil des Tages. Unterwegs kannst du die atemberaubende, wunderschöne Landschaft bewundern.

18

Tag 18: Puno/Lago Titicaca

Genieße eine Führung auf dem Titicaca-See. Übernachtung bei einer einheimischen Gastfamilie.
Fahrt mit dem Boot über den Titicaca-See. Bei einem Besuch der Gemeinde auf der Insel Taquile lässt du dir bei atemberaubender Aussicht ein lokales Mittagessen schmecken.

Anschließend geht es mit dem Boot zu einem anderen Dorf, wo du am Ufer des Sees bei einer Gastfamilie übernachtest (der Standort der Gastfamilie kann je nach Verfügbarkeit der Gemeinde variieren). Bei dieser Erfahrung hast du die Gelegenheit, mehr über das ländliche Leben im peruanischen Hochland zu erfahren und an lokalen Traditionen teilzunehmen. Iss gemeinsam mit der Familie, lerne ein bisschen Quechua und Spanisch, probiere die örtliche Tracht an und hilf bei den alltäglichen Aufgaben im Dorf mit.

19

Tag 19: Lago Titicaca/Puno

Besuch der schwimmenden Inseln der Uros vor der Rückfahrt nach Puno. Optionaler Besuch der Grabstätten von Sillustani.
Wir verlassen die Gastfamilien am späten Vormittag und statten auf dem Rückweg nach Puno den Islas Uros einen Besuch ab. Eine beliebte optionale Aktivität in Puno ist ein Besuch der spektakulären Chullpas (Turmbauten, die als Grabstätten dienen) von Sillustani, eine archäologische Prä-Inka-Stätte, die nur eine kurze Fahrt entfernt liegt.

20

Tag 20: Puno/La Paz

Busfahrt und Grenzüberquerung nach Bolivien, Ankunft in La Paz.
Genieße eine ganztägige Fahrt rund um den See und durch die Altiplano-Hochebene nach La Paz. In Bolivien bieten sich unzählige atemberaubende Ausblicke auf die Landschaft. La Paz liegt fast 4.000 m über dem Meeresspiegel. Stell dich also auf kühle Abende und Morgen ein.

21

Tag 21: La Paz

Nutze einen weiteren Tag zur freien Verfügung, um La Paz zu erkunden. Optional kannst du die Iglesia de San Francisco, Chacaltaya, das Tal des Mondes oder den Hexenmarkt besuchen.

22

Tag 22: La Paz/Sucre

Entdeckung am Vormittag der Stadt. Danach Flug am Nachmittag nach Sucre. Erkunde diese wunderschöne koloniale Stadt oder genieße eine optionale Wanderung in der Umgebung.

23

Tag 23: Sucre

Genieße zwei Tage zur freien Verfügung und entdecke alles, was Sucre zu bieten hat.

24

Tag 24: Sucre

Genieße zwei Tage zur freien Verfügung und entdecke alles, was Sucre zu bieten hat.

25

Tag 25: Sucre/Potosí

Fahrt von Sucre nach Potosi. Erkunde am Nachmittag die Stadt.

26

Tag 26: Potosí/Uyuni

Es geht in den Süden nach Uyuni, dem Ausgangspunkt für den Ausflug in die Salzpfanne.

27

Tag 27: Uyuni/Salzebene und Wüstendurchquerung

Begib dich auf einen dreitägigen Allradausflug in die spektakuläre Landschaft des Salar de Uyuni und des umliegenden Altiplano. Heute durchqueren wir diese abwechslungsreiche Wüstenlandschaft mit ihren Vulkanen und bunten Lagunen.
Wir fahren durch die bolivianische Landschaft in die Stadt Uyuni. Trotz ihrer isolierten Lage und dem schwierigen Klima (die meiste Zeit des Jahres ist es kalt und stürmisch) trägt die Stadt Uyuni den Spitznamen „Hija Predilecta de Bolivia“ („Boliviens Lieblingstochter“).

Sie ist auch der Ausgangspunkt für unseren Ausflug (2 Nächte), auf dem wir mit dem Allradfahrzeug durch die Salzebene Salar de Uyuni fahren.

28

Tag 28: Salzebene und Wüstendurchquerung

Weiter geht es mit einem Allradausflug in die Salzpfanne Salar de Uyuni. Bewundere unterwegs die spektakuläre Landschaft mit ihren roten und blauen Lagunen und faszinierenden Felsformationen. Halte Ausschau nach wilden Lamas, Alpakas und sogar Flamingos tief in der Wüste. Der letzte Stopp des Tages ist bei einer von G Adventures unterstützten Community Lodge in einem traditionellen Bauerndorf in einer Oase in der Wüste.
Settle in to your G Adventures-supported community salt-brick bungalow, complete with salt floors and furniture, after a guided walking tour up to the sacred Jukil mountaintop for sweeping valley views and a dinner of local ingredients prepared by ladies from the community.

29

Tag 29: Salzebene und Wüstendurchquerung/Uyuni

Erkunde einen letzten Tag lang die einzigartige Landschaft. Danach geht es mit dem Nachtbus zurück nach La Paz. Heute geht es in die Salzpfanne Salar de Uyuni. Hier lassen unsere Reisenden gerne ihrer Kreativität mit der Kamera freien Lauf. Das endlose Weiß der Salzebene lädt geradezu ein, mit optischen Täuschungen zu experimentieren.

30

Tag 30: La Paz

Nutze den freien Tag in der Hauptstadt – erkunde ihre verwinkelten Straßen, kaufe auf den Märkten ein und genieße das Nachtleben.
Spend the day exploring and shopping in the many markets of the city -- it is an especially good place to buy textiles and leatherwork. Visit the Witches' Market or take one of the several optional excursions available.

31

Tag 31: La Paz

Abreise zu jeder Zeit möglich.

Inklusivleistungen:
    Aktivitäten
    • G Adventures for Good: Besuch beim Weberinnenprojekt in der lokalen Gemeinde Ccaccaccollo, Ccaccaccollo G Adventures for Good: Parwa Community Restaurant im Heiligen Tal, Lamay G Adventures for Good: Biologisch abbaubare Produkte G Adventures for Good: Jukil Community Lodge Erlebnis, Santiago de Agencha Your Welcome Moment: Anreise und Begrüßungstreffen Your Foodie Moment: Besuch in der Weinkellerei von Huacachina, Huacachina Carte Blanche: Cusco Local Living: Gastfamilie am Titicaca-See, Lago Titicaca Carte Blanche: Sucre
    • Nazca-Wüstenfriedhof und Führung durch eine Töpferwerkstatt
    • Übernachtung in Arequipa
    • Führung durch den Colca-Canyon
    • Führung durchs Heilige Tal
    • Töpfervorführung
    • Geführte Wanderung auf dem Inka Trail mit Köchen und Trägern (4 Tage)
    • Führung durch Machu Picchu
    • Besuch von schwimmenden Inseln der Urus
    • Führung am Titicaca-See
    • Übernachtung in La Paz
    • Ausflug mit Allradfahrzeugen in die Salzebene Salar de Uyuni (3 Tage)
    • Inlandsflüge
    • Sämtliche Transfers zwischen den Reisezeilen und zu/von inbegriffenen Aktivitäten
    Unterkünfte
    • Hotel (23 Nächte), Nachtbus (1 Nacht), Camping (3 Nächte), Homestay (1 Nacht), von G Adventures unterstützte Lodge/einfache Hotels beim Ausflug in die Salzpfanne Salar de Uyuni (2 Nächte, Mehrbettzimmer)
    • 27 Frühstück, 8 Mittagessen, 6 Abendessen
    Transportmittel
    • Öffentlicher Bus, Zug, Boot, Allradfahrzeug, Flugzeug
    Reiseführer
    • Englischsprachiger CEO (Chief Experience Officer) während des gesamten Trips, spezialisierter CEO auf dem Inka Trail
Warum mit STA Travel reisen?

Unsere Kunden vertrauen uns seit 1979

Tiefpreisgarantie

Geringe Anzahlung, Jetzt buchen und später zahlen

24/7/365 Hilfe auf deiner Reise



Reise-Highlights:
  • Wandere über den antiken Inka Trail nach Machu Picchu
  • Entdecke die außergewöhnliche Salzebene Salar de Uyuni
  • Übernachte in einer gemeindeeigenen Salz-Lodge in Bolivien und lerne traditionelle Webtechniken im Heiligen Tal von Peru kennen