Start the adventure

WIR SIND FÜR DICH DA!

(069) 255 150 000
Ruf einfach zum günstigen Ortstarif an und teile uns deine Reisewünsche mit.
Zurück
Peru nach Maß – Andes & Machu Picchu
Für diese Reise gibt es wechselnde Reiserouten. Bitte wähle deine bevorzugte Route, em die Reisedetails und Preise zu sehen.

Gestalte deine Reise ganz nach deinem Geschmack. Fange mit diesem Maßgeschneiderten Beispielreiseverlauf an und stelle dann mit unserem Private Travel Team die Tour individuell zusammen. Auf dieser Reiseroute durch Peru treffen uralte Zivilisationen und eine fantastische Tierwelt aufeinander, und du kannst deine Route ganz nach deinem Geschmack anpassen und gestalten. Beobachte Tölpel, Pelikane und Seelöwen auf den Ballestas-Inseln (bekannt als Perus kleine Galápagos) und wandere dann auf dem herausfordernden, aber lohnenswerten Inka-Trail, um dich vom Anblick von Machu Picchu bei Sonnenaufgang verzaubern zu lassen.

  • Reisedauer: 21 Tage
  • Garantierte Durchführung: Ja
  • Fitness-Level: Anspruchsvoll
  • Tour Code: PHPTTM.A/250639
  • Dein Reiseführer: spricht Englisch
  • Reisebeginn: LimaG, Peru
  • Reiseende: LimaG, Peru
  • Altersbegrenzung: 12 +
Stationen deiner Reise
  • Lima
  • Paracas
  • Nazca
  • Arequipa
  • Chivay
  • Colca Canyon
  • Puno
  • Lago Titicaca
  • Cusco
  • Ollantaytambo
  • Wayllabamba Camp
  • Paqaymayo Camp
  • Wiñaywayna
  • Tambopata

Reiseverlauf

01

Tag 1: Lima

Ankunft zu jeder Zeit möglich. Ankunftstransfer inklusive.

02

Tag 2: Lima/Paracas

Morgen zur freien Verfügung in Lima. Anschließend Busfahrt nach Paracas.
Nutze den Morgen, um etwas mehr von Lima zu erkunden, bevor unsere Reise weiter die Küste hinunter nach Paracas führt. Spaziere die lebhafte Fußgängerzone („Peatonal“) der Stadt entlang und probiere in einem Café einige peruanische Speisen wie „Ceviche“ oder „Papa a la Huancaina“ (Kartoffeln mit einer Chili-Käse-Sauce).

Probiere während deines Aufenthalts in Paracas, der Nachbarstadt von Pisco, deinen ersten Pisco-Sour-Cocktail.

03

Tag 3: Paracas/Nazca

Optionaler Besuch der Ballestas-Inseln, bevor es nach Nazca weitergeht. Halt bei einem Weingut sowie der Oase von Huacachina.
Morgens ist Zeit für einen optionalen Ausflug zur beliebten Inselgruppe Islas Ballestas, wo sich eine tolle Gelegenheit bietet, eine lebhafte Seelöwenkolonie, Pelikane, Pinguine und verschiedene andere Vogelarten zu sehen.

Zurück an Land geht es mit dem Bus in südlicher Richtung nach Nazca. Unterwegs passieren wir die schöne Kolonialstadt Ica.

In Ica herrscht ganzjährig ein trockenes, sonniges Klima. Zudem ist die Stadt für ihre riesigen Sanddünen bekannt. Die Dünen befinden sich rund um die nahegelegene Oase Huacachina und sind das perfekte Fotomotiv und der ideale Ort für die Lieblingsfreizeitbeschäftigung der Einheimischen: Sandboarding. Neben den Dünen ist die Stadt Ica auch für ihren Wein berühmt und es befinden sich verschiedene Weingüter und Destillerien in der Gegend.

04

Tag 4: Nazca/Arequipa

Mache eine Führung durch den Friedhof der Nazca-Wüste und das Töpferstudio und genieße einen Flug über die Nazca-Linien bevor du in den Nachtbus nach Arequipa steigst.
Wir fahren nach Süden zu einem der größten archäologischen Mysterien der Welt: die Nazca-Linien. Die Linien bestehen aus in die Erde gekratzten Mustern und Zeichnungen, die eine weitläufige Fläche der flachen Wüstenlandschaft durchkreuzen. Vom Boden aus ist nicht viel zu erkennen, und die beste Aussicht hat man von einem Leichtflugzeug aus, was problemlos arrangiert werden kann.

Während unserer Tour (inklusive) über den antiken Prä-Inka-Wüstenfriedhof von Chauchilla sind noch immer Überbleibsel der Nazca-Kultur zu erkennen, bei denen es sich um 2.000 Jahre alte Mumien, Knochen und Töpferwaren auf dem Wüstenboden handelt. Auf der Tour besuchen wir auch die Werkstatt eines Kunsthandwerkers, wo moderne Meister Keramik im Nazca-Stil herstellen.

Später geht es an Bord eines Nachtbusses nach Arequipa.

05

Tag 5: Arequipa

Genieße eine Stadtrundfahrt durch Arequipa und besuche das Kloster Santa Catalina.
Explore Arequipa, the 'white city' and visit the Santa Catalina Monastery on a city tour.

For those spicy food lovers, checking out one of the “Picanterías” is a must. Arequipa holds a variety of regional food— alpaca, shrimp, pork, lots of soups, and spicy sauces waiting for you to dig in.

06

Tag 6: Arequipa/Colca Canyon

Reise nach Chivay, ein Dorf in der Nähe des Colca-Canyons. Hier kannst du optional in die Thermalbäder eintauchen. Weiter geht es zum nahegelegenen Colca-Canyon, wo du den Tag verbringst.

07

Tag 7: Colca Canyon/Puno

Busfahrt nach Puno. Nach der Ankunft hast du Zeit, um die Märkte zu besuchen und die Stadt zu erkunden.
Heute reisen wir über die Berge und bei Puna hinunter, das am Ufer des Titicaca-Sees liegt. Der Titicaca-See ist auch der größte See der Welt oberhalb von 2.000 m Höhe, und die Aussicht von seinen Inseln ist atemberaubend.

08

Tag 8: Puno/Lago Titicaca

Genieße eine Führung auf dem Titicaca-See. Übernachtung bei einer einheimischen Gastfamilie.
Fahrt mit dem Boot über den Titicaca-See. Bei einem Besuch der Gemeinde auf der Insel Taquile lässt du dir bei atemberaubender Aussicht ein lokales Mittagessen schmecken.

Anschließend geht es mit dem Boot zu einem anderen Dorf, wo du am Ufer des Sees bei einer Gastfamilie übernachtest (der Standort der Gastfamilie kann je nach Verfügbarkeit der Gemeinde variieren). Bei dieser Erfahrung hast du die Gelegenheit, mehr über das ländliche Leben im peruanischen Hochland zu erfahren und an lokalen Traditionen teilzunehmen. Iss gemeinsam mit der Familie, lerne ein bisschen Quechua und Spanisch, probiere die örtliche Tracht an und hilf bei den alltäglichen Aufgaben im Dorf mit.

09

Tag 9: Lago Titicaca/Puno

Du besuchst die schwimmenden Inseln der Uros, danach Rückfahrt nach Puno.
Wir verlassen die Gastfamilien am späten Vormittag und statten auf dem Rückweg nach Puno den Islas Uros einen Besuch ab. Eine beliebte optionale Aktivität in Puno ist ein Besuch der spektakulären Chullpas (Turmbauten, die als Grabstätten dienen) von Sillustani, eine archäologische Prä-Inka-Stätte, die nur eine kurze Fahrt entfernt liegt.

10

Tag 10: Puno/Cusco

Steige in den Bus für die ganztägige Fahrt nach Cusco.
Die Fahrt von Puno nach Cusco macht den größten Teil des Tages aus. Unterwegs kannst du eindrucksvolle, wunderschöne Landschaft bewundern, während du durch die Altiplano-Hochebene reist. Unternimm eine kleine Erkundungstour durch Cusco, suche dir einen Ort zum Abendessen oder bereite dich auf die Wanderung im Heiligen Tal vor.

11

Tag 11: Cusco

Genieße eine halbtägige Tour zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Cusco. Schlendere um die Plaza de Armas (Hauptplatz) und erkunde diese Stadt, die von einer der faszinierendsten und ältesten Kulturen der Welt geprägt ist. Besuche Qenqo, Koricancha, die Kathedrale, Puca Pucara, Tambomachay und die archäologische Stätte von Sacsaywaman. Nachmittag danach zur freien Verfügung.

12

Tag 12: Cusco/Ollantaytambo

Ganztägige geführte Besichtigung des Heiligen Tals sowie Besuch eines G Adventures Weberei-Projektes und einer örtlichen Töpfergemeinde. Besuche zum Mittagessen das G Adventures Parwa Community Restaurant in Huchuy Qosco. Unternimm nach dem Mittagessen eine Wanderung zu den Speichern von Ollantaytambo und sieh dir die Ruinen an. Oder spaziere über die Kopfsteinpflasterstraßen und besuche eine örtliche Chicheria (Maisbier-Bar).
Fahrt durch das atemberaubende Heilige Tal der Inkas mit einem Besuch der von G Adventures unterstützten Weberinnenkooperative. Bei einem Treffen mit den Frauen erfährst du etwas über die traditionellen Web- und Färbetechniken. Optional kannst du einige handgemachte Souvenirs und Stoffe direkt von den Frauen kaufen, die sie hergestellt haben.

Im von G Adventures unterstützten Parwa Community Restaurant kannst du dir ein Mittagessen schmecken lassen. Erfahre etwas über das Projekt „G Adventures for Good“ und lass dir ein köstliches Mittagessen vom Buffet schmecken. Die Einnahmen aus dieser Mahlzeit kommen direkt der entlegenen Gemeinde zugute.

13

Tag 13: Inka-Trail

Fahrt mit dem Minibus von Ollantaytambo zu km 82, wo die Wanderung beginnt.
Depart Ollantaytambo by van to km 82 where the Inca Trail begins. Get your blood pumping on this first day of hiking the Inca trail. You'll trek for 11 km (5-6 hours), this first day is fairly easy and serves as good training for the next few days. Pass rambling rivers and a small village, and enjoy scenic mountain views; it's just a taste of what's to come. End the day at Wayllabamba Camp and get ready for another day of trekking ahead.

14

Tag 14: Inka-Trail

Wir brechen zeitig auf zum steilen Aufstieg nach Warmiwañusca, besser bekannt als Dead Woman's Pass. Mit 4.198 m ist dies der höchste Punkt der Wanderung. Die meisten Wanderer erreichen das Lager am frühen Nachmittag und haben danach genug Zeit, um zu entspannen und sich auszuruhen.
Trek over progressively spectacular and steeper terrain on your way to Warmiwañusca (aka Dead Woman's Pass), the highest point of the trek at 4,198m (13,769ft). Be prepared to face strong Andean weather (blazing sun or cold winds) around the pass. Take the hike slow as this is a 12 km day (6h–7h), and drink lots of water along the way – amazing views are waiting as a reward. Enjoy some ample time to rest and relax after reaching the Paqaymayo Camp; most campers arrive around early afternoon.

15

Tag 15: Inka-Trail

Auf deinem Weg überquerst du zwei weitere Gebirgspässe und kommst an Ruinen vorbei. Der erste Pass ist der 3.950 m hohe Runquraqay, von dem aus Wanderer an wolkenlosen Tagen einen Blick auf die schneebedeckte Cordillera Vilcabamba werfen können. Wandere durch den Nebelwald zum zweiten Pass des Tages. Der sanft ansteigende Weg führt durch originale Inka-Bauten. Der höchste Punkt des Passes liegt auf 3.700 m Höhe. An wolkenlosen Tagen kannst du von hier aus die spektakuläre Aussicht über das Urubamba-Tal genießen.

Auf 3.650 m Höhe erreichst du die Ruinen von Phuyupatamarca, der „Stadt über den Wolken“. Du kannst entweder hier dein Zelt aufschlagen oder eineinhalb Stunden weiter in die Nähe der Wiñay Wayna Ruinen auf 2.650 m Höhe.

16

Tag 16: Machu Picchu/Cusco

Der letzte Tag der Wanderung beginnt noch in der Nacht, damit wir bei Sonnenaufgang das Sonnentor erreichen. An wolkenlosen Tagen kannst du hier den ersten Blick auf die atemberaubenden Ruinen von Machu Picchu genießen. Wandere hinunter nach Machu Picchu und genieße eine geführte Besichtigung der Stätte und Zeit, um sie auf eigene Faust näher zu erkunden. Optional kannst du die Inka-Brücke besuchen, wenn dafür Zeit bleibt.

Nimm den Bus nach Aguas Calientes, wo du deinen CEO und die Mitglieder deiner Gruppe triffst, die auf die Wanderung verzichtet haben. Hier kannst du essen und entspannen, bevor du am Nachmittag mit dem Zug zurück nach Cusco fährst.
Wake around 03:30 to hike for 4km (1h30m) to reach the Sun Gate as early as possible. Head to the checkpoint and join the lineup to wait for the gate to open. Catch the first views of the breathtaking ruins of Machu Picchu (fingers crossed for a clear day). Hike down to Machu Picchu (about 45 mins) for a 1.5 hr guided tour of the site, and free time to explore. Gain local insight into the Inti Mach'ay cave, Inti Watana, the Temple of the Sun, the Temple of the Water, the Temple of the Condor, and the Room of the Three Windows. Take time to sit and feel the energy of this 15th-century site, now both a UNESCO World Heritage site and voted one of the new Seven Wonders of the World (in a worldwide Internet poll). Opt to visit the Inca Bridge (a 15-min walk one way) for no additional charge, if time allows.

Catch the bus outside the Machu Picchu gate after your visit for a 25-min downhill ride to Aguas Calientes. Eat and relax before the train ride back to Cusco this evening.

17

Tag 17: Cusco

Genieße einen Vormittag in Cusco zur freien Verfügung und besuche anschließend einen Markt, um die peruanische Küche in einem Kochkurs kennenzulernen.

18

Tag 18: Cusco/Tambopata

Flug nach Puerto Maldonado und Weiterfahrt mit einem motorisierten Boot zur komfortablen und exklusiven G Lodge Amazon.
Flug nach Puerto Maldonado, das im Tropenwald des Amazonastieflands liegt.

Nach einem kurzen Zwischenstopp in der Stadt zur Aufbewahrung von größerem Gepäck geht es weiter zum Pier und anschließend mit einem überdachten Motorboot zur Dschungel-Lodge. Unterwegs kannst du für das Flussufer oder den Waldrand typische Vogelarten beobachten. Der Tambopata-Regenwald hält den Weltrekord für die meisten Vogelsichtungen in einer Region.

Die meisten Mitarbeiter der Lodge stammen aus der örtlichen Gemeinde. Hierzu gehören auch mehrsprachige Naturführer. Hier hast du die Gelegenheit, von ihnen nicht nur etwas über die üppige Flora und Fauna der Region zu lernen, sondern erfährst auch etwas darüber, auf welch vielfältige praktische Art und Weise verschiedene Heilpflanzen und andere Pflanzenressourcen des Waldes unter Anwendung traditioneller Verfahren zum Bauen, Angeln und Jagen genutzt werden.

19

Tag 19: Tambopata

Auf geführten Wanderungen mit erfahrenen Naturforschern beobachtest du an Altwasserseen und Salzlecken die Tierwelt des Amazonas. Du kannst es dir in den Hängematten bequem machen, ein kurzes Bad in der erfrischenden Badestelle nehmen oder eine nahegelegene Plantage besuchen. Nach dem Abendessen begibst du dich im Boot auf die Suche nach Kaimanen.
Wir brechen früh auf, um den Dschungel zu seiner wildesten (und kühlsten) Zeit zu erkunden. Spaziere langsam durch den Wald und versuche Wildtiere zu erspähen, bevor wir mit dem Kanu auf einen Altarmsee hinausfahren. Halte Ausschau nach Anakondas, schwer zu erkennenden Riesenottern oder Mohrenkaimanen. Selbst wenn du keine dieser scheuen Kreaturen zu Gesicht bekommst, gibt es unzählige andere Vögel, interessante Pflanzen und weitere Tiere zu entdecken.

20

Tag 20: Tambopata/Lima

Rückflug nach Lima. Optionales gemeinsames letztes Abendessen und Erkundung des Nachtlebens mit der Gruppe.
Lass dir zum letzten Mal ein köstliches amazonisches Frühstück schmecken, bevor es mit dem Motorboot und dem Minibus zurück zum Flughafen geht. Flug nach Lima. Optional kannst du zum letzten Mal ausgehen, um ein Abendessen oder einen Pisco-Sour-Cocktail zu genießen.

21

Tag 21: Lima

Abreise zu jeder Zeit möglich.

Inklusivleistungen:
    Aktivitäten
    • Local Living: Lake Titicaca Homestay Experience & Boat Tour, Puno Carte Blanche: Tambopata Jungle Lodge 3D/2N, Puerto Maldonado
    • Ballestas Islands Wildlife Tour
    • Nazca desert cemetery and potter's studio guided tour
    • Flight over Nazca Lines
    • Arequipa City Tour & Santa Catalina Monastery
    • Colca Canyon Overnight
    • Floating islands of Uros visit
    • Lake Titicaca guided tour
    • Sacred Valley guided tour
    • Pottery making demonstration
    • Inca Trail guided hike with cooks and porters (4 days)
    • Machu Picchu guided tour
    • Cusco Cooking Class
    • Amazon Jungle stay at the exclusive G Lodge Amazon (3 days)
    • Guided excursions with naturalists
    • Rubber boot use
    • Internal flights
    • All transport between destinations and to/from included activities
    Unterkünfte
    • Hotels/guesthouses (13 nts), G Lodge Amazon (2 nts), overnight bus (1 nt), homestay (1 nt), camping (3 nts)
    • 16 Frühstück, 7 Mittagessen, 6 Abendessen
    Transportmittel
    • Public bus, private van, plane, train, boat, canoe
Warum mit STA Travel reisen?

Unsere Kunden vertrauen uns seit 1979

Tiefpreisgarantie

Geringe Anzahlung, Jetzt buchen und später zahlen

24/7/365 Hilfe auf deiner Reise



Reise-Highlights:
  • See birds and sea lions at the Ballestas Islands
  • Experience traditional life during a Lake Titicaca homestay
  • Choose your route to Machu Picchu