Zurück
Serengeti, Wasserfälle & Kapstadt
Spare bis zu 20% auf dieser Reise

Bestaune auf dieser epischen Overland-Erlebnisreise die höchsten Sanddünen der Welt, befahre das Okavango-Delta und lerne die San Buschmänner in der sengend heißen Kalahari kennen. Reise über fast den halben Kontinent – von Kenia bis zur Südspitze Afrikas – und sauge in nur 40 Tagen die abwechslungsreichen Farben, Kulturen und Landschaften von acht Ländern auf. Unsere Landis (Overland-Fahrzeuge) sind ein aufregender und günstiger Weg, um die faszinierende Mischung aus Wildnis und ländliche Dörfer zu genießen, die diese Region zu bieten hat, und beim Campen unter Afrikas endlosem Himmel erlebst du den Kontinent aus einer völlig neuen Perspektive. Wage dich abseits der ausgetretenen Pfade – du wirst mit atemberaubenden Fotos und einem tieferen Verständnis für diesen unglaublichen Kontinent belohnt.

  • Reisedauer: 40 Tage
  • Garantierte Durchführung: Ja
  • Für Liebhaber von:
  • Fitness-Level: Mäßig
  • Unterkunftsstandard:   Not Rated%
  • Kundenbewertungen: 0%  
  • Dein Reiseführer: Spricht Englisch
  • Tour Code: DKNC/200201
  • Reisebeginn: Nairobi, Kenya
  • Reiseende: Cape Town, South Africa
  • Age requirement: 18 - 39
Stationen deiner Reise
  • Nairobi
  • Arusha
  • Serengeti National Park
  • Ngorongoro
  • Bagamoyo
  • Nungwi
  • Stone Town
  • Baobab Valley
  • Iringa
  • Chitimba
  • Kande Beach
  • Chipata
  • Mfuwe
  • Lusaka
  • Victoria Falls
  • Kasane
  • Gweta
  • Maun
  • Okavango Delta
  • Ghanzi
  • Windhoek
  • Etosha National Park
  • Damaraland
  • Spitzkoppe
  • Swakopmund
  • Namib Desert
  • Fish River Canyon
  • Orange River
  • Cederberg
  • Cape Town

Reiseverlauf

01

Tag 1: Nairobi

Ankunft zu jeder Zeit möglich.

02

Tag 2: Nairobi/Arusha

Durchquere die halbtrockene Heimat der Massai auf deinem Weg nach Arusha.

03

Tag 3: Arusha/Serengeti Nationalpark

Steige in Allrad-Safariwägen um und genieße eine Tierbeobachtungsfahrt auf dem Weg zu unserer Lagerstätte im Herzen der Serengeti.
Nach dem Frühstück brechen wir für unseren Ausflug (3 Tage und 2 Nächte) in den Serengeti-Nationalpark und zum Ngorongoro-Krater auf – zwei der wichtigsten Wildschutzgebiete Afrikas.

04

Tag 4: Serengeti Nationalpark/Ngorongoro

Heute unternimmst du eine Tierbeobachtungsfahrt in der Serengeti und erreichst am Abend unser Camp am Rand des Ngorongoro Kraters.
Before leaving the Serengeti, enjoy one last morning safari drive to see the animal kingdom come to life in this incredible expanse of grassland savannah. Then return and break camp, and journey to the Ngorongoro Conservation Area, famous for Africa's best wildlife viewing. The views from the Ngorongoro Crater rim are stunning, and there is an ever-present abundance of wildlife, due to the permanent water supply on the crater floor. Arrive at the campsite at the crater rim in the late afternoon.

05

Tag 5: Ngorongoro/Arusha

Begib dich in den Krater und erlebe auf einer letzten Safari die hohe Konzentration an Wildtieren, die von den Kraterwänden eingeschlossen sind.
Exit the crater late in the morning and travel back to Arusha.

06

Tag 6: Arusha/Bagamoyo

Beobachte die abwechslungsreiche Landschaft, während du zur Küste des Indischen Ozeans reist.
Leave Arusha early and be on the lookout for the majestic Mt Kilimanjaro, on the road towards Bagamoyo. This town, which was recently named a World Heritage Site, was one of the most important trading ports of the central east African coast in the late 19th century.

07

Tag 7: Bagamoyo/Nungwi

Du begibst dich auf eine Fähre Richtung Norden nach Nungwi, wo du dich am Strand an Sansibars Nordküste entspannen kannst.
Nach der Ankunft auf Sansibar fahren wir zum Strand Nungwi. Entspanne an den idyllischen weißen Sandstränden, schlendere durch das Dorf Nungwi oder vergnüge dich optional beim Schnorcheln oder Tauchen.

08

Tag 8: Nungwi

Optional kannst du tauchen, schnorcheln, einen Segelausflug machen oder dich einfach zurücklehnen und entspannen.

09

Tag 9: Nungwi/Stone Town

Zurück in Stone Town verbringst du einen letzten Abend auf dieser bezaubernden Insel.
Explore Stone Town, the heart of the island. It has an intriguing maze of narrow, cobbled lanes hemmed in by Arabic buildings. The best way to see Stone Town is, literally, to get lost. One can spend hours just wandering the alleys and squares, drinking potent coffee from pavement vendors, or buying sweetmeats from scores of tiny cafes. Look out for tinga-tinga paintings, antique shops, beautifully printed cloths (kangas and kikois worn by local people), little carved chests with copper inlays and spices – all beautiful presents or memories to take home.

10

Tag 10: Stone Town/Baobab Valley

Fähre nach Dar es Salaam, dann weiter nach Baobab Valley.
Catch the ferry back to Dar Es Salaam and continuing travelling west to the campsite in the Baobab Valley on the banks of the Ruaha River. The camp is on the edge of the Udzwungwa Mountains National Park.

11

Tag 11: Baobab Valley/Iringa

Du begibst dich auf einen weiteren Reisetag und fährst Richtung Süden nach Iringa. Du besuchst ein Kunsthandwerks-Zentrum, das die örtliche Gemeinschaft unterstützt.

12

Tag 12: Iringa/Chitimba

Du überquerst die Grenze nach Malawi und reist zum schönen Malawisee.
Chitimba Beach has beautiful views of mountains in the background and Tanzania across the lake.

13

Tag 13: Chitimba/Kande Beach

Die Reise führt dich zu einem weiteren schönen Strand am Malawisee.
Leave Chitimba in the morning and drive south along Lake Malawi to Kande Beach.

14

Tag 14: Kande Beach

Genieße ein traditionelles Abendessen mit einer Familie. Optional kannst du schnorcheln oder an einem Ortsrundgang teilnehmen.

15

Tag 15: Kande Beach/Chipata

Überquere die Grenze nach Sambia.
Cross the border from Malawi to Zambia, then continue to the capital of the Eastern Province, Chipata. Previously known as Fort Jameson, Chipata is a popular refuelling station for overlanders heading to South Luangwa National Park.

16

Tag 16: Chipata/South Luangwa

Besuche das von G Adventures unterstützte Tribal Textiles Market & Courtyard Cafe für ein Mittagessen und eine Besichtigung der Werkstatt.

17

Tag 17: South Luangwa

Genieße einen Tag zur freien Verfügung, um das Wildtierparadies Südluangwa-Nationalpark zu erkunden. Optionale Safari-Wanderung (saisonal), nächtliche Tierbeobachtungsfahrt oder Besuch in einem nahen Dorf.

18

Tag 18: South Luangwa/Lusaka

Lehne dich zurück und genieße am heutigen Reisetag die Landschaft.
Set off early and arrive late in the afternoon. The long journey across rough and bumpy roads takes us to a private farm 29km (18 mi) outside the capital of Zambia. Marvel at the zebras, buffaloes, and the bok that roam the property, or relax by the pool or at the camp's bar.

19

Tag 19: Lusaka/Victoria Falls

Reise weiter durch Sambia und überquere die Grenze nach Simbabwe. Die Fahrt endet in der reizenden Stadt Victoria Falls.

20

Tag 20: Victoria Falls

Erkunde die wunderschöne Umgebung. Optional kannst du die Victoriafälle besichtigen, Wildwasser-Raften, Kanu fahren oder einen Rundflug über die Wasserfälle machen.
Die Stadt Victoria Falls ist ein toller Ausgangsort, um Naturwunder zu bestaunen und aufregenden Aktivitäten nachzugehen. Komm ganz nah an die gewaltigen Victoriafälle heran (und werde dabei nass vom Sprühnebel) oder erlebe ein Wildwasserrafting-Abenteuer auf dem mächtigen Fluss Sambesi. Wenn du etwas mehr Nervenkitzel liebst, kannst du dich auch bei einem Bungeesprung mit Blick auf die Victoriafälle ins Abenteuer stürzen.

Heute stoßen möglicherweise neue Reisende für den Rest des Abenteuers dazu. Wenn du möchtest, kannst du sie heute Abend bei einem Treffen mit der Gruppe kennenlernen und anschließend an einem optionalen Abendessen teilnehmen.

21

Tag 21: Victoria Falls

Optional kannst du die Victoriafälle besichtigen, Wildwasser-Raften, Kanu fahren oder einen Rundflug über die Wasserfälle machen.
Victoria Falls is a great base to see both natural wonders and take part in some exciting activities. Get up close (and wet from the spray) to the awesome Victoria Falls, opt to raft the whitewater of the mighty Zambezi, or bungee jump (with Victoria Falls in sight).

22

Tag 22: Victoria Falls/Kasane

Grenzübertritt von Simbabwe nach Botswana. Optional kannst du die Tierwelt auf einer Bootsfahrt am Chobe oder bei einer Tierbeobachtungsfahrt in einem offenen Safariwagen im Chobe-Nationalpark beobachten.
You will stay over just outside of the park near the town of Kasane. This afternoon, take an optional wildlife safari drive in the park or an afternoon sunset boat cruise along the Chobe River - it's your best opportunity to view hippos, crocodiles, and many elephants wallowing in the water.

23

Tag 23: Kasane/Gweta

Zelten unter alten Affenbrotbäumen.
When the rain comes, it brings life to the pans, awakening the dormant fish and aquatic shrimps from the mud. The surrounding grasslands also teem with life and are home to many antelope, which attract a wide variety of predators.

24

Tag 24: Gweta/Maun

Auf einem Rundflug kannst du das Delta aus der Vogelperspektive bewundern.

25

Tag 25: Maun/Okavango-Delta

Genieße einen Spaziergang mit Tierbeobachtung, Ausflüge in einem Mokoro (traditioneller Einbaum) und Vogelbeobachtung.
Nachdem wir einen Teil unseres Gepäcks in Maun zurückgelassen haben, starten wir unseren aufregenden Ausflug in die Deltaregion und fahren etwa 1–2 Stunden (je nach Dock, das wir erreichen möchten) zum „Dock“. Hier steigen wir in ein Mokoro, ein traditionelles Einbaum-Kanu, das uns tief in die Deltaregion bringt. Nach ein paar Stunden in einem Mokoro erreichen wir unser einfaches Buschlager.

26

Tag 26: Maun/Ghanzi

Besuche die Wüste Kalahari und lerne die einheimischen San-Buschmänner kennen. Optional kannst du auch auf einem Spaziergang mehr darüber erfahren, wie sie in dieser unwirtlichen Umgebung überleben.
Wir reisen weiter durch den westlichen Teil Botswanas, das Zentrum der Wüste Kalahari, nach Ghanzi. Gewinne einen Eindruck davon, wie sich die San an die Wüste Kalahari angepasst haben. Lerne von lokalen Buschmännern auf einem optionalen „Buschmann-Spaziergang“ faszinierende Überlebenstechniken in der Wildnis.

27

Tag 27: Ghanzi/Windhoek

Nach einer langen Fahrt und einer Grenzüberquerung kannst du die Innenstadt von Windhoek erkunden.

28

Tag 28: Windhoek/Etosha Nationalpark

Tierbeobachtungsfahrt im Overland-Truck. Am Nachmittag/in der Nacht kannst du auf eine optionale Tierbeobachtungsfahrt im offenen Safariwagen gehen.

29

Tag 29: Etosha Nationalpark

Genieße eine ganztägige Tierbeobachtungsfahrt im Etosha-Nationalpark.

30

Tag 30: Etosha Nationalpark/Damaraland

Morgendliche Tierbeobachtungsfahrt im eigenen Fahrzeug. Reise durch die wunderschönen Wüstenlandschaften entlang der Skelettküste nach Damaraland.

31

Tag 31: Damaraland/Spitzkoppe

Besuche das Lebende Museum der Damara und erfahre mehr über die verlorene Kultur des Damara-Volkes. Reise in den Süden und bewundere die Granitfelsen der Spitzkoppe.
Du kannst auf eigene Faust zu Fuß auf Erkundungstour gehen. Außerdem solltest du dir auch den Nachthimmel nicht entgehen lassen – eine tolle Gelegenheit zum Sternebeobachten!

32

Tag 32: Spitzkoppe/Swakopmund

Reise durch die Namib-Wüste zur Abenteuerhauptstadt Swakopmund.
We will spend two nights in Swakopmund, here you can explore this historical town or try some of the numerous activities available.

33

Tag 33: Swakopmund

Du hast zahlreiche optionale Aktivitäten zur Auswahl, wie Sandboarden, Fallschirmspringen, oder eine Living Desert Tour.

34

Tag 34: Swakopmund/Wüste Namib

Ankunft in der Region am Nachmittag. Wir campen auf einer privaten Farm am Rande der Namib-Wüste. Du kannst einen optionalen Spaziergang mit einem lokalen Experten machen, der dir die Wüste und ihre Geheimnisse näherbringt.

35

Tag 35: Wüste Namib

Erkunde die Sossusvlei-Dünen. Du kannst auch optional die atemberaubende Düne 45 erklimmen.
We will leave early morning towards Sossuvlei campsite, where the towering red sand dunes of Sossusvlei form the gateway into the Namib Desert. Here you will really feel as though you're in the middle of nowhere.

The afternoon is spent exploring the natural wonders of this bizarre environment. Visit Sossusvlei - a clay pan, enclosed by the world's largest sand dunes, up to 300m (984 ft) high. Here, opt to take a guided walk in the sands dunes, or enjoy some free time to explore on your own.

36

Tag 36: Wüste Namib/Fischfluss-Canyon

Erlebe den Sonnenuntergang am Fischfluss-Canyon.
Journey to Fish River Canyon, the largest canyon in Africa, and arguably the second largest in the world. Spend some time here taking in the majestic beauty of the canyon, watch as a spectacular sunset slips over the canyon's rim.

37

Tag 37: Fischfluss-Canyon/Am Oranje

Fahrt zur Grenze und Einreise nach Südafrika. Campe am malerischen Oranje. Optional kannst du auch Kanu fahren.
Set up camp on the banks of Orange River for the night. After, enjoy a late afternoon of swimming, relaxing, or possibly even canoeing on the river.

38

Tag 38: Am Oranje/Cederberg

Reise vorbei an weitläufigen Rooibos-Teeplantagen. Betrachte die dramatische Landschaft von Westkap.
Head south through the Western Cape to the area of the Cederberg Mountains, where we spend the evening camping on a local farm. Explore the area, sip local wine, and sit back and enjoy the dramatic scenery.

39

Tag 39: Cederberg/Kapstadt

Ankunft in das pulsierende Kapstadt. Genieße die fantastische Aussicht auf den Tafelberg. Genieße einen letzten Abend mit der Gruppe.
For our final travel day, journey to the cosmopolitan city of Cape Town.

40

Tag 40: Kapstadt

Abreise zu jeder Zeit möglich.
We highly recommend booking an extra night in Cape Town to explore all that this area has to offer.

Inklusivleistungen:
    Aktivitäten
    • G Adventures for Good: Tribal Textiles Market & Courtyard Cafe, Mfuwe G Adventures for Good: Restaurant & Shop im Dorf Penduka, Windhoek G Adventures for Good: Kultur- und Ausbildungszentrum !Khwa ttu San, Swartwater Carte Blanche: Nungwi Local Living: Abendessen in Kande Beach, Kande Beach Carte Blanche: Victoria Falls
    • Eintritt und Safarifahrten im Serengeti- und Etosha-Nationalpark und im Ngorongoro-Krater
    • 3-tägiger Ausflug nach Sansibar
    • Führung durch eine Gewürzplantage
    • Zweitägiger Ausflug im Okavango-Delta mit Busch-Camping
    • Besuch im Damaraland Living Museum
    • Eintritt Sossusvlei-Dünen, Fischfluss-Canyon und Spitzkoppe
    • Alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
    Unterkünfte
    • Einfache Hotels (4 Nächte), Mitmach-Camping (27 Nächte), permanentes Zeltlager (1 Nacht), Full-Service-Camping (2 Nächte), Pension (2 Nächte, Mehrbettzimmer), einfaches Busch-Camp (2 Nächte), Hostel (1 Nacht, Mehrbettzimmer)
    • 36x Frühstück, 32x Mittagessen, 26x Abendessen
    Transportmittel
    • Lando (Overland-Fahrzeug), Allrad-Safariwagen, Minibus, Fähre, Mokoro
    Reiseführer
    • 2 englischsprachige Chief Experience Officers (CEOs) während des gesamten Trips als Head Guide/Koch und Fahrer, ausgebildeter Safari-Guide/Fahrer, Crew im Camp, lokaler Guide
Warum mit STA Travel reisen?

Unsere Kunden vertrauen uns seit 1979

Tiefpreisgarantie

Geringe Anzahlung, Jetzt buchen und später zahlen

24/7/365 Hilfe auf deiner Reise



Reise-Highlights:
  • Halte Ausschau nach den „Big Five“
  • Schnorchle im türkisfarbenen Meer vor Sansibar
  • Lass dich von den Victoriafällen besprühen
  • Befahre das Okavango-Delta in Einbäumen
  • Bestaune den Sonnenuntergang über dem Fischfluss-Canyon
  • Erkunde das kosmopolitische Kapstadt.