Start the adventure

WIR SIND FÜR DICH DA!

(069) 255 150 000
Ruf einfach zum günstigen Ortstarif an und teile uns deine Reisewünsche mit.
Zurück
Von Kapstadt in die Serengeti

Bestaune auf dieser epischen Overland-Erlebnisreise die höchsten Sanddünen der Welt, befahre das Okavango-Delta in einem Mokoro-Einbaum und lerne die San Buschmänner in der sengend heißen Kalahari kennen. Reise über fast den halben Kontinent – von der Südspitze Afrikas bis nach Kenia – und sauge die bunten Farben, Kulturen und Landschaften von acht Ländern auf. Unsere Landis (Overlandfahrzeuge) sind ein aufregender und günstiger Weg, um die faszinierende Mischung aus Wildnis und grellen Lichtern der Großstadt zu genießen, die diese Region zu bieten hat, und beim Campen unter Afrikas endlosem Himmel erlebst du den Kontinent aus einer völlig neuen Perspektive. Wage dich abseits der ausgetretenen Pfade und werde mit atemberaubenden Fotos und einem tieferen Verständnis für diese unglaubliche Region belohnt.

  • Reisedauer: 40 Tage
  • Garantierte Durchführung: Ja
  • Fitness-Level: Mäßig
  • Tour Code: DCN/200182
  • Dein Reiseführer: spricht Englisch
  • Reisebeginn: Cape TownG, Südafrika
  • Reiseende: NairobiG, Kenia
  • Altersbegrenzung: 18 - 39
Stationen deiner Reise
  • Cape Town
  • Cederberg
  • Orange River
  • Fish River Canyon
  • Namib Desert
  • Swakopmund
  • Spitzkoppe
  • Damaraland
  • Etosha National Park
  • Windhoek
  • Dekar
  • Maun
  • Okavango Delta
  • Gweta
  • Kasane
  • Victoria Falls
  • Lusaka
  • Mfuwe
  • Chipata
  • Kande Beach
  • Chitimba
  • Iringa
  • Dar es Salaam
  • Jambiani
  • Stone Town
  • Bagamoyo
  • Arusha
  • Serengeti National Park
  • Ngorongoro
  • Nairobi

Reiseverlauf

01

Tag 1: Kapstadt

Ankunft zu jeder Zeit möglich.
We highly recommend arriving earlier in Cape Town to explore all that this area has to offer.

02

Tag 2: Kapstadt/Cederberg

Betrachte die eindrucksvolle Landschaft von Westkap und campe auf einer örtlichen Farm. Optional kannst du auch einen lokalen Wein genießen.
Wir verlassen die Stadt, um unsere Überlandfahrt mit einem Zwischenstopp für ein Mittagessen an der Küste zu beginnen. Wir erreichen unseren ersten Campingplatz am Nachmittag. Hier hast du Zeit zur freien Verfügung, um etwas regionalen Wein zu probieren und zu kaufen, ein wenig mit den einheimischen Kindern zu kicken oder die Gegend in der Nähe des Campinglagers in diesem schönen Teil Südafrikas zu erkunden. Wenn du möchtest, kannst du auch einfach am Pool des Campingplatzes entspannen und den Blick auf die Weinberge genießen. 





03

Tag 3: Cederberg/Am Oranje

Reise vorbei an weitläufigen Rooibos-Teeplantagen. Optional kannst du einen Kanu-Ausflug auf dem malerischen Oranje machen.

04

Tag 4: Am Oranje/Fischfluss-Canyon

Einreise nach Namibia. Erlebe den Sonnenuntergang am Fischfluss-Canyon.


We will make our way to the Fish River Canyon, the largest canyon in Africa and, arguably, the second largest in the world. Watch as a spectacular sunset slips over the canyon's rim in the early evening. Permits are required to descend into the canyon; we will have access to the rim only, but the views are magnificent.

05

Tag 5: Fischfluss-Canyon/Wüste Namib

Erkunde die Naturwunder dieser bizarren Wüstenlandschaft.
Wir kommen an den kleinen und verlassenen Ortschaften Bethanien und Helmeringhausen vorbei und fahren weiter über lange und holprige Straßen in nördlicher Richtung zur Wüste Namib. Wir erreichen die Gegend am späten Nachmittag, wo die hochaufragenden roten Sanddünen von Sossusvlei den Eingang zur Wüste Namib bilden. Hier wirst du so richtig das Gefühl haben, als würdest du dich mitten im Nirgendwo befinden.

06

Tag 6: Wüste Namib

Erkunde die Dünen bei Sossusvlei und erklimme die atemberaubende Dune 45.

Besuche die Salzton-Pfanne Sossusvlei, die von den größten Sanddünen der Welt umgeben ist und alte abgestorbene Bäume umschließt. Hier kannst du optional eine geführte Wanderung in den Dünen unternehmen und hast etwas Zeit zur freien Verfügung, um sie auf eigene Faust zu erkunden. Wir kommen um die Mittagszeit wieder in unserem Campinglager an, bauen die Zelte ab, beladen den Truck und fahren zum nächsten Wüsten-Campingplatz. Lass dir die optionale Buschwanderung bei Sonnenuntergang in den Dünen der Wüste nicht entgehen, bei der du mehr über die Wüste, die Dünen und die Lebensweise der Buschmänner erfährst.

07

Tag 7: Wüste Namib/Swakopmund

Durchquere die Namib-Wüste und einige trockene Gebirgspässe auf dem Weg in die Abenteuerhauptstadt Swakopmund.
Gewinne einen echten Eindruck von der Wüste Namib, während wir mehrere Stunden damit verbringen, diese triste Region zu durchqueren.

08

Tag 8: Swakopmund

Swakopmund ist eine der großen Abenteuerhauptstädte in Afrika. Genieße einen Tag zur freien Verfügung, um dich zu entspannen oder dir ein paar Adrenalinkicks zu holen. Du kannst unter anderem Fallschirmspringen, Sandboarden oder eine Allrad-Safari machen.
You can pre-book your sky dive on the checkout page, or through your Global Connection Officer or travel agent.

09

Tag 9: Swakopmund/Spitzkoppe

Es geht Richtung Norden zu den Granitgipfeln der Spitzkoppe.
Du kannst auf eigene Faust zu Fuß auf Erkundungstour gehen. Außerdem solltest du dir auch den Nachthimmel nicht entgehen lassen – eine tolle Gelegenheit zum Sternebeobachten!

10

Tag 10: Spitzkoppe/Damaraland

Besuche das Lebende Museum der Damara und erfahre mehr über die verlorene Kultur des Damara-Volkes.
Vor dir breiten sich wunderschöne Wüstenlandschaften aus, so weit das Auge reicht. Unterwegs begegnen dir Himba, Herero und Damara, die lokale Kunst verkaufen, und wir werden auf jeden Fall ein paar Mal Halt machen, um mehr über ihre angebotenen Waren zu erfahren. Wir erreichen steinigere Wüstenlandschaften und kommen Mitte des Nachmittags im Camp an.

11

Tag 11: Damaraland/Etosha Nationalpark

Fahre in den Etosha-Nationalpark und genieße eine Tierbeobachtungsfahrt am Nachmittag.
Nach der Ankunft im Park am Nachmittag geht es auf eine Safari in unserem Lando, um Ausschau nach Elefanten, Antilopen und Löwen an den Wasserstellen zu halten.

Nach Sonnenuntergang kannst du Tiere an den Wasserstellen in der Nähe des Campingplatzes beobachten – das ist sicher und mit Flutlichtern gut beleuchtet. Die Zeit zur freien Verfügung in der Nacht ermöglicht es dir, optional an einer nächtlichen Safari in einem offenen Fahrzeug teilzunehmen.

12

Tag 12: Etosha Nationalpark

Genieße eine ganztägige Tierbeobachtungsfahrt im Overland-Truck. Am Nachmittag/in der Nacht kannst du auf eine optionale Tierbeobachtungsfahrt im offenen Safariwagen gehen.

13

Tag 13: Etosha Nationalpark/Windhoek

Transfer in die Hauptstadt Namibias.
Wir verlassen den Etosha-Nationalpark und fahren gen Süden durch die namibische Landschaft nach Windhoek.

14

Tag 14: Windhoek/D'kar

Spend the night at the G Adventures supported Dqae Qare San Lodge & Camp, and meet the local San Bushmen. Optional walk to learn survival skills from the locals.
Wir brechen morgens auf und fahren durch den östlichen Teil Namibias und überqueren die Grenze nach Botswana, bevor es ins Zentrum der Kalahari geht.
 


Wir erreichen den Campingplatz am frühen Abend und kommen genau rechtzeitig an, um an einem optionalen „Buschmann-Spaziergang“ teilzunehmen. 
Abends kannst du rund ums Lagerfeuer die alten Tanzrituale der San/Buschmänner erleben.

15

Tag 15: D'kar/Maun

Optionaler Flug über das Okavango Delta, um die Umgebung aus der Vogelperspektive zu erleben.
Travel from the Kalahari towards Maun, arriving around lunch time.

In the afternoon, opt to get a sneak peek of the Okavango Delta from above on an hour-long flight in a small plane. See a variety of wildlife and marvel at the vast delta basin. You can pre-book the Okavango Delta Flight extra on the checkout page, or through your Global Connection Officer or travel agent.

Those not opting for the flight can kick back and relax at the campsite.

16

Tag 16: Maun/Okavango-Delta

Genieße Spaziergänge mit Tierbeobachtung, Ausflüge in einem Mokoro (traditioneller Einbaum) und Vogelbeobachtung.
After leaving some luggage in Maun, we hop into safari vehicles and travel for about an hour to a river before pairing off and sitting down in mokoros, traditional dugout canoes, that take us deep into the delta.

After a couple hours in the mokoro, we arrive to our basic bush camp in time for lunch. Set up tents and get used to the surroundings. 
In the afternoon, set off on a wildlife walk. In the evening, count the shooting stars, sing with the locals or just unwind with a sundowner around the campfire.

 The polers will join us around the campfire tonight and usually love to sing and dance… join in!

17

Tag 17: Okavango-Delta/Gweta

Campe unter uralten Affenbrotbäumen.
Genieße frühmorgens auf einem Safari-Spaziergang den Sonnenaufgang, bevor es mit dem Mokoro und danach mit dem Motorboot zurück nach Maun geht, wo wir um die Mittagszeit ankommen. Wir beladen den Truck und machen uns dann auf den Weg zu den alten Affenbrotbäumen von Gweta. Wir werden unseren Campingplatz Mitte bis spät nachmittags erreichen. Unternimm einen Rundgang, mach Fotos von den Affenbrotbäumen, hüpfe in den Pool und gönn dir nach der Nacht im Busch eine ordentliche Dusche.

18

Tag 18: Gweta/Kasane

Du kannst optional eine Bootsfahrt am Chobe oder eine Tierbeobachtungsfahrt im offenen Safariwagen im Chobe-Nationalpark machen.
Journey to the area of Chobe National Park, home to the largest elephant population in Southern Africa. The best way to appreciate the area's thousands of resident elephants, crocodiles and hippos, is with an optional sunset boat cruise on the Chobe River.

You can pre-book the Chobe River Sunset Cruise on the checkout page, or through your Global Connection Officer or travel agent.

19

Tag 19: Kasane/Victoria Falls

Überquere die Grenze nach Simbabwe, Heimat der mächtigen Victoriafälle.
Cross the border from Botswana to Zimbabwe at the Kazungula border post.

Continue on to the town Victoria Falls, a great base to see falls, and take part in some exciting activities.

20

Tag 20: Victoria Falls

Optional kannst du die Victoriafälle besichtigen, Wildwasser-Raften, Kanu fahren oder einen Rundflug über die Wasserfälle machen.
Victoria Falls ist ein toller Ausgangsort, um Naturwunder zu bestaunen und aufregenden Aktivitäten nachzugehen. Komm ganz nah an die gewaltigen Victoriafälle heran (und werde dabei nass vom Sprühnebel) oder erlebe ein Wildwasserrafting-Abenteuer auf dem mächtigen Fluss Sambesi. Wenn du etwas mehr Nervenkitzel liebst, kannst du dich auch bei einem Bungeesprung mit Blick auf die Victoriafälle ins Abenteuer stürzen.

21

Tag 21: Victoria Falls

Erkunde die wunderschöne Umgebung. Optional kannst du die Victoriafälle besichtigen, Wildwasser-Raften, Kanu fahren oder einen Rundflug über die Wasserfälle machen.
Die Stadt Victoria Falls ist ein toller Ausgangsort, um Naturwunder zu bestaunen und aufregenden Aktivitäten nachzugehen. Komm ganz nah an die gewaltigen Victoriafälle heran (und werde dabei nass vom Sprühnebel) oder erlebe ein Wildwasserrafting-Abenteuer auf dem mächtigen Fluss Sambesi. Wenn du etwas mehr Nervenkitzel liebst, kannst du dich auch bei einem Bungeesprung mit Blick auf die Victoriafälle ins Abenteuer stürzen.

Heute stoßen möglicherweise neue Reisende für den Rest des Abenteuers dazu. Wenn du möchtest, kannst du sie heute Abend bei einem Treffen mit der Gruppe kennenlernen und anschließend an einem optionalen Abendessen teilnehmen.

22

Tag 22: Victoria Falls/Lusaka

Lehne dich zurück und genieße am heutigen Reisetag die Landschaft.
Wir brechen früh auf, ungefähr um 06:00 Uhr morgens, und kommen am späten Nachmittag an. Die lange Reise über unebene und holprige Straßen führt uns zu einer privaten Farm, die 29 km außerhalb der Hauptstadt von Sambia liegt. Bewundere die Zebras, Büffel und Böcke rund um die Unterkunft oder entspanne dich am Pool oder an der Bar des Camps.

23

Tag 23: Lusaka/Südluangwa

Weiterreise durch Sambia.

24

Tag 24: Südluangwa

Genieße einen Tag zur freien Verfügung, um das Wildtierparadies Südluangwa-Nationalpark zu erkunden. Optionale Safari-Wanderung (saisonal), nächtliche Tierbeobachtungsfahrt oder Besuch in einem nahen Dorf.

25

Tag 25: Südluangwa/Chipata

Optional Safari-Wanderung oder -Fahrt am Vormittag (saisonal). Besuche danach das von G Adventures unterstützte Tribal Textiles Market & Courtyard Café für ein Mittagessen und eine Besichtigung der Werkstatt.
In the afternoon, continue to Chipata.

26

Tag 26: Chipata/Kande Beach

Einreise nach Malawi und Weiterreise zum "Sternensee", dem Malawisee.
Verbringe vier Nächte damit, am Ufer des „Sees der Sterne“ zu entspannen. Aktivitäten wie Strandspaziergänge, Schwimmen im kristallklaren Wasser und Schnorcheln inmitten der tropischen Fische sind alle fester Bestandteil deines Aufenthalts.

Der Malawisee ist für gute Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten bekannt. Die Einheimischen sind vom See abhängig, um zu fischen und zu überleben, und nutzen Einbaum-Kanus, um für den Fischfang lange Netze auszuwerfen. Es gibt verschiedene ethnische Gruppen, die alle ihre eigene Sprache sprechen. Die meisten davon sind Christen, und der Rest hat traditionelle Glaubensvorstellungen.

27

Tag 27: Kande Beach

Entspanne an den Ufern des „Sternensees“ und genieße ein traditionelles Abendessen bei einer einheimischen Familie. Optional kannst du Spaziergänge machen, schnorcheln gehen, oder Dörfer besichtigen.

28

Tag 28: Kande Beach/Chitimba

Wir brechen auf, um zum nördlichen Teil des Malawisees zu fahren.
Wir verlassen den Strand Kande am Morgen und fahren am Malawisee entlang in nördlicher Richtung nach Chitimba. Der Strand Chitimba bietet einen herrlichen Blick auf die Berge im Hintergrund und auf Tansania über den See.

29

Tag 29: Chitimba

Genieße einen letzten Tag am Malawisee.

30

Tag 30: Chitimba/Iringa

Du überquerst die Grenze nach Tansania und genießt unterwegs die herrliche Aussicht auf riesige Teeplantagen und das Hochland.
Wir starten mit der Überquerung der Grenze von Malawi nach Tansania in den Tag. Wir verlassen den Großen Afrikanischen Grabenbruch über einige spektakuläre Gebirgspässe. Unterwegs kannst du die riesigen Teeplantagen im Hochland bewundern.

31

Tag 31: Iringa/Dar es Salaam

Nach einer Fahrt durch die Landschaft Tansanias erreichst du den Indischen Ozean.
Weiterfahrt nach Dar Es Salaam. Die Stadt begann Mitte des 19.Jahrhunderts als Fischerdorf, bevor sie zu einem Hafen- und Handelszentrum wurde.

32

Tag 32: Dar es Salaam/Jambiani

Hop on a ferry to Zanzibar and transfer to the picturesque island beaches.

33

Tag 33: Jambiani

Optional kannst du tauchen, schnorcheln, einen Segelausflug machen oder dich einfach zurücklehnen und entspannen.

34

Tag 34: Jambiani/Stone Town

Zurück in Stone Town verbringst du einen letzten Abend auf dieser bezaubernden Insel.
Verbringe den Rest des Tages damit, Stone Town, das Herz der Insel, zu erkunden. Hier wartet ein faszinierendes Labyrinth aus engen Kopfsteinpflasterstraßen inmitten von arabischen Gebäuden auf dich. Halte Ausschau nach Tingatinga-Malereien, Anitquitätenläden, wunderschön bedruckten Tüchern (Kangas und Kikois, die von den Einheimischen getragen werden), kleinen geschnitzten Truhen mit Kupferwaren und Gewürzen – allesamt wunderschöne Geschenke oder Souvenirs für Zuhause.

35

Tag 35: Stone Town/Bagamoyo

Ferry back over to the mainland and drive north to the historic coastal town of Bagamoyo.
This town, which was recently named a World Heritage Site, was one of the most important trading ports of the central east African coast in the late 19th century.

36

Tag 36: Bagamoyo/Arusha

Hit the road for a long day of driving. Enjoy the varied landscapes on the way to Arusha. Keep on the look out for views of Mt Kilimanjaro, Africa's highest mountain.
Vorbei am Kilimandscharo, Afrikas höchstem Berg, fahren wir nach Arusha. Du kannst dich glücklich schätzen, falls du den Berg zu sehen bekommst, da er meistens hinter einem Wolkenschleier verborgen ist.

Arusha liegt am Fuße des zerklüfteten Mount Meru, Afrikas fünfthöchstem Berg.

37

Tag 37: Arusha/Serengeti Nationalpark

Wir brechen auf in die Serengeti und unternehmen am Nachmittag auf dem Weg zu unserem Campingplatz eine Tierbeobachtungsfahrt.
Nach dem Frühstück brechen wir für unseren Ausflug (3 Tage und 2 Nächte) in den Serengeti-Nationalpark und zum Ngorongoro-Krater auf – zwei der wichtigsten Wildschutzgebiete Afrikas.

38

Tag 38: Serengeti Nationalpark/Ngorongoro

Heute unternimmst du eine Tierbeobachtungsfahrt in der Serengeti und erreichst am Abend unser Camp am Rand des Ngorongoro Kraters.
Bevor wir die Serengeti verlassen, erlebst du am Morgen noch eine letzte Safari, um zu sehen, wie die Tierwelt in der unglaublichen Weite der Graslandsavanne zum Leben erwacht. Anschließend kehren wir zurück, brechen das Campinglager ab und fahren ins Landschaftsschutzgebiet Ngorongoro, das dafür berühmt ist, die besten Gelegenheiten zum Beobachten von Wildtieren zu bieten. Die Aussicht vom Rand des Ngorongoro-Kraters ist atemberaubend, und aufgrund der dauerhaften Wasserversorgung am Grund des Kraters leben hier stets unzählige Wildtiere aller Art. Wir erreichen den Campingplatz am Rand des Kraters am späten Nachmittag.

39

Tag 39: Ngorongoro/Arusha

Begib dich in den Krater und erlebe auf einer letzten Safari die hohe Konzentration an Wildtieren, die von den Kraterwänden eingeschlossen sind.
Wir verlassen den Krater am späten Vormittag und reisen weiter zurück nach Arusha.

40

Tag 40: Arusha/Nairobi

Transfer in Kenias Hauptstadt, wo die Tour bei der Ankunft am Abend endet.
Wir verlassen Arusha am Morgen und fahren über Land nach Nairobi. Der Trip endet mit der Ankunft in Nairobi am Hotel Boulevard im Zentrum von Nairobi. Um unnötige Zeitprobleme zu vermeiden, buche die Weiterreise von Nairobi bitte für den Abend.

Inklusivleistungen:
    Aktivitäten
    • G Adventures for Good: Kultur- und Ausbildungszentrum !Khwa ttu San, Swartwater G Adventures for Good: Restaurant & Shop im Dorf Penduka, Windhoek G Adventures for Good: Dqae Qare San Lodge & Camp, Dekar G Adventures for Good: Lusumpuko Women's Club Lunch, Victoria Falls G Adventures for Good: Tribal Textiles Market & Courtyard Cafe, Mfuwe Carte Blanche: Swakopmund Carte Blanche: Victoria Falls Local Living: Abendessen in Kande Beach, Kande Beach
    • Eintritt Fischfluss-Canyon, Sossusvlei-Dünen und Spitzkoppe
    • Eintritt und Safarifahrten im Etosha- und Serengeti-Nationalpark und im Ngorongoro-Krater
    • Besuch im Damaraland Living Museum
    • Zweitägiger Ausflug ins Okavango-Delta mit Busch-Camping
    • Geführte Besichtigung einer Gewürzplantage (Sansibar)
    • 3-tägiger Ausflug auf Sansibar
    • Alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
    Unterkünfte
    • Mitmach-Camping (28 Nächte), permanentes Zeltlager (1 Nacht), Full-Service Camping (2 Nächte), einfache Hotels (3 Nächte), Buschcamp (2 Nächte), Pensionen (2 Nächte, Mehrbettzimmer), Hostel (1 Nacht, Mehrbettzimmer)
    • 36 Frühstück, 33 Mittagessen, 27 Abendessen
    Transportmittel
    • Overlandfahrzeug (OAV), Allrad-Safariwagen, Minibus, Fähre, zu Fuß
    Reiseführer
    • 2 englischsprachige Chief Experience Officers (CEOs) während des gesamten Trips als Head Guide/Koch und Fahrer, ausgebildetete Safari Guides/Fahrer, lokaler Guide, Crew im Camp
Warum mit STA Travel reisen?

Unsere Kunden vertrauen uns seit 1979

Tiefpreisgarantie

Geringe Anzahlung, Jetzt buchen und später zahlen

24/7/365 Hilfe auf deiner Reise



Reise-Highlights:
  • Beobachte die „Big Five“ von Allrad-Safariwagen aus
  • Erlebe das kosmopolitische Kapstadt
  • Erkunde Gewürzplantagen und den gewaltigen Fischfluss-Canyon
  • Fahre im Okavango-Delta im traditionellen Einbaum
  • Spüre den Sprühregen der Victoriafälle
  • Entspanne am Ufer des Malawisees
  • Erlebe die atemberaubenden Dünen der Namib-Wüste
  • Beobachte die Tierwelt bei einer Bootsfahrt auf dem Chobe